Die letzten Meter zur Weisskugel - 3739m | Zur Bergtour Weißkugel mit diesem Panorama


Jan
14
2012

Skitour Rauher Kopf (Archbrandkreuz, Brechten)

geschrieben am 14. Januar 2012 von Chris

Bei sonnigem aber leicht windigem Wetter starteten wir heute früh beim Weiler Hof bei Inzing (840m). Unser Ziel sollte der Rauhe Kopf oder der Brechten sein. Trotz allgemein sehr guter Schneelage waren die ersten 200 hm im dichten Wald zu unserer Überraschung fast aper. Eisige Stellen machten den Aufstieg nicht gerade einfach. Doch mit zunehmender Höhe besserten sich auch die Verhältnisse. So liegt bei der Archbrandhütte auf 1696m ein beruhigender Meter Schnee. Oberhalb der Waldgrenze erkennt man deutlich den Windeinfluss der letzten Tage. Wir entscheiden uns beim Archbrandkreuz weiter zu gehen. Die nordwestliche Seite des Grats ist nahezu aper, während sich auf der südostlichen meterhoch der Schnee türmt. Schlüsselstelle bei dieser Tour war sicher das Gratstück kurz vor dem Rauhen Kopf. Hier muss man aufpassen, um nicht zu weit in den sehr steilen windgepressten Hang zu kommen. Wir verzichteten auf dem Aufstieg zum Brechten, da für eine sichere Abfahrt kaum Schnee vorhanden war.
Extraklasse war dann die Abfahrt vom Rauhen Kopf Richtung Inzinger Alm: Eine Pulverschicht auf harten Untergrund und ein ideal geneigter Hang waren die Zutaten. Über eine Waldschneise und einem Forstweg geht es wieder zurück zur Aufstiegsspur. Hier ist zwar alles verspurt, lässt sich aber trotzdem sehr gut befahren.

Hier die Beschreibung zur Schitour Archbrandkreuz

Eine Reaktion zu “Skitour Rauher Kopf (Archbrandkreuz, Brechten)”

  1. 1.
    avatar
    Thomas.R.


    Hallo „Chris“, das Almgebäude hast du sehr schön eingefangen, vorallem durch die tolle Lichtstimmung. Was mir auch noch auffällt ist die Tatsache, dass auf der einen Seite das Gras rauskommt während im Lee unmengen Schnee liegen. Danke für die Info!

Einen Kommentar schreiben