Weltbekannter Start der Streif in Kitzbühel | Zur Radtour Streif Hillclimb mit diesem Panorama


Mai
28
2009

Hochglückscharte, Karwendel

geschrieben am 28. Mai 2009 von asti

Eine vorerst letzte Skitour führte uns am vergangenen Wochenende ins Karwendel. Im großen Ahornboden fanden wir am Alpengasthof Eng den idealen Ausgangspunkt für eine späte Frühjahrsskitour – ins Hochglückkar.
Normalerweise sehr stark frequentiert, waren wir – wahrscheinlich durch den mittlerweile etwas längeren Zustieg zum Schnee von ca. einer dreiviertel Stunde – bei herrlichem Wetter ziemlich alleine unterwegs.

Einzig die vielen Wanderer im Ahornboden schauten etwas verduzt drein, als sie uns mit Skieren sahen…. :D 

Toureninfos und viele Bilder http://www.tourenwelt.at/detail.php?tourId=339 

PS: Lange gehts auch hier nicht mehr…. leider
Einer der letzten Skifahrer im Ahornboden…. Im Hochglückkar 

2 Reaktionen zu “Hochglückscharte, Karwendel”

  1. 1.
    avatar
    Anonymous


    Cool. Wir waren am Donnerstag dort – auch relativ wenig Skifahrer aber noch mehr Schnee als bei euch, wie die Bilder verraten.
    – Geht der Gabler noch am 6./7. Juni als Skitour?
    – Kann man mit Bike weit reinfahen?
    – Ist Gletscherausrüstung notwendig oder kann man Spalten dort unbedenklich umgehen?

  2. 2.
    avatar
    asti


    Gabler schaut derzeit so aus, dass man mit dem Bike schon ohne Probleme bis zur Materialseilbahn reinfahren kann. Ab hier entlang des Hüttenzustiegs bis etwa zur Moräne aufsteigen. Ab der Moräne geschlossene Schneedecke mit genügend Schnee. Gletscher noch kein Problem.

Einen Kommentar schreiben