Am Grossen Höllkogel | Zur Bergtour Großer Höllkogel mit diesem Panorama


Okt
31
2009

Jubiläumssteig / Wilder Kaiser

geschrieben am 31. Oktober 2009 von asti

Ein traumhafter Herbsttag – der heutige Samstag versprach ein genialer Tag zu werden!
Unser erstes Ziel, die Gruttenhütte erreichten wir von der Wochenbrunner Alm noch recht zügig, auch das Stapfen durch den teilweise knietiefen Schnee ging recht gut. Zum Jubiläumssteig hin wurde es schon ein wenig schwieriger, zumal noch keine Spur reinführte.

Teilweise tief verschneit bzw. durch erste kleinere Lawinen verschüttet bot sich der Jubiläumssteig sonst von seiner sanften Seite – der Fels war in der Sonne angenehm warm und meist sogar trocken. Lediglich in der ersten Rinne mit den Leitern waren beachtliche Schneemengen und Löcher bzw. Spalten am Fels, die sicher über 3m tief sind und gar nicht so ohne „lauern“. Kaum im Kübelkar war der Schnee richtig tief! Teilweise bis zu den Hüften schossen wir ein, ein Abrutschen war auch nix, da der Schnee zu weich war.

Jedoch konnten wir 2 Tourengeherspuren ausfindig machen – die ganz fix von heute waren!

Kaum zu glauben, aber in der oberen Hälfte des Kübelkares liegt genug Schnee, der in der Nacht fest zusammenfriert (wir konnten am Nachmittag im Schatten noch darauf laufen!) – so findet man Bedingungen wir im späten Frühjahr!

Wer den Jubiläumssteig nicht kennt: Toureninfos zum Jubiläumssteig im Wilden Kaiser

am Jubiläumssteig - Wilder Kaiser Warmer Fels im Jubiläumssteig am Wilden Kaiser

2 Reaktionen zu “Jubiläumssteig / Wilder Kaiser”

  1. 1.
    avatar
    Aufzack


    Ja selbst Steinplatte ging bis vor kurzem noch bestens zum Skitouren – leicht mal 1000hm kombinierbar 🙂

  2. 2.
    avatar
    asti


    Schon lässig finde ich, herunten ist derzeit noch ein traumhafter Herbst, wer will kann aber auch die Ski rauspacken 😉
    In den kommenden Tagen soll ja wieder was dazukommen, bin echt schon gespannt!

Einen Kommentar schreiben