Gipfelpanorama Lampsenspitze | Zur Skitour Lampsen Spitze mit diesem Panorama


Mrz
12
2014

Große Reibn

geschrieben am 12. März 2014 von Alex

Freitag Abend zu fünft von Königssee Talstation über Jenner Skigebiet aufs Carl von Stahl Haus mit Übernachtung. Samstag weiter mit Anfangs noch Nebel über Schneibstein, Windschartenkopf, Hagengebirge, Eisgraben, Lange Gasse zum Funtensee. Übernachtung im Kärlingerhaus Winterraum, der sehr gut besucht war. Sonntag weiter Richtung Ingolstädter Haus, vorbei am Hundstod, Abfahrt Hochwies, auf die Kematenschneid und Abfahrt Loferer Seilergraben bis kurz vor Wimbachschloss. Rest zu Fuß bis Wimbachklamm und mit dem Rad zurück zum Auto. Die Südseiten und Kämme haben etwas wenig Schnee, die Nordseiten Hochwies und Loferer Seilergraben kalt und mit bestem Pulver. Ca. 48 Km und 4300 Hm durch sagenhaft unberührte Landschaft. Achim, Klaus, Jürgen, Mani, Alex.

IMG_3778

IMG_3824

IMG_3828

IMG_3829

IMG_3903

IMG_3911

IMG_3914

IMG_3924

3 Reaktionen zu “Große Reibn”

  1. 1.
    avatar
    Katja


    Sehr Sehr großer Neid! Was glaubt ihr… wie lange kann man die große Reibn noch machen? hält das noch 3 Wochen?

  2. 2.
    avatar
    Alex


    Schneelage war noch ok. Südseitig Gefahr durch Steine unter dem frischen Schnee. Kann man nicht voraussagen aber 3 Wochen sollte locker gehen. Sollte sich besser etwas setzen und noch etwas schneien, dann geht das noch bis ins Frühjahr. Zu Ostern hat das Kärlingerhaus normal kurz geöffnet.

  3. 3.
    avatar
    Asti


    Unglaublich tolle Landschaft und super Bilder!

Einen Kommentar schreiben