WESTALPEN-X - Befestigungsanlage am Tendapass | Zur Radtour Westalpen - X (Tag 11) - Tenda Grenzkamm mit diesem Panorama


Nov
22
2015

Hohe Salve, 1.829m

geschrieben am 22. November 2015 von asti

Neuschnee und tiefe Temperaturen, endlich Winter! 

Hat uns doch der Wetterbericht mehr Schnee versprochen als tatsächlich gekommen, also blieben unsere Ski im Keller verstaut. 

Von Itter sind wir heute mit Bergschuhen über die Kraftalm zum Rigi „gewandert“, bei 5cm Schnee auch kein Problem. Ab Kraftalm liefen die Schneekanonen auf Hochtouren, wenngleich die Ausbeute nach den wenigen kalten Stunden noch gering war. Oberhalb vom Rigi dann spürbar eisiger Wind und deutlich kälter, sodass der Anstieg geradewegs hinauf über die Piste verlief, wo auch schon mehr Kunstschnee lag (einfach zum stapfen).

Gipfelrast dürftig, ich bin wohl diese Eiseskälte noch nicht gewohnt????

Abstieg dann über den Schorn und Schlossblick nach Itter. 

Winter – es wird! ????

   
    
    
   

2 Reaktionen zu “Hohe Salve, 1.829m”

  1. 1.
    avatar
    Paul


    Hallo,

    so ruhig kennt man den Berg garnicht. Wenn die Skisaison eröffnet ist, ist es vorbei mit der einsam entspannten Stimmung dort oben!

    Schön den Berg mal so ruhig und ohne Menschenmassen zu sehen!

    Viele Grüße

    Paul

  2. 2.
    avatar
    Aj


    Kleines Update zu den Schneeverhältnissen. Der Aufstieg bei der Herrenabfahrt in Söll geht problemlos. Bei der Abfahrt muss man sich allerdings noch die optimale Spur suchen, sodass man mit den alten Tourenskiern besser aufgehoben ist. Auf der Familienabfahrt liegt trotz Beschneiung noch zu wenig Schnee. Die Abfahrt vom Rigi zurück nach Hochsöll war in Ordnung. Viele Pistenraupen walzen derzeit am Stahlseil hängend, also aufpassen.

Einen Kommentar schreiben