Kaindlhütte am Wilden Kaiser | Zur Radtour Kaindlhütte mit diesem Panorama


Apr
3
2010

Kastenwendenkopf 2.329m, Pallspitze 2.389m

geschrieben am 3. April 2010 von asti

Besser geht´s nicht!

So könnte man Tage wie diese beschreiben – wenn im Tal der Frühling beginnt, saftig grüne Wiesen stehen und am Berg noch frischer, unverspurter Pulverschnee liegt!

Genau diese Verhältnisse fanden wir heute im Langen Grund der Kelchsau. Um 6 Uhr zur Erlauer Hütte gefahren, ab hier in Richtung Tiefentalalm und Aufstieg zur Jagglfeldalm. Ein ziemlich kühler Wind blies uns um die Ohren – erst im Schöntal erreichten wir die ersten wärmenden Sonnenstrahlen. Ab hier in Südlicher Richtung über prefekte, sehr breite Hänge zum höchsten Punkt des Kastenwendenkopf. Toller Tiefblick ins Gerlostal und auf die Zillertaler Alpen. Eine kurze Abfahrt und erneuter Anstieg zur Pallspitze, dem höchsten Punkt unserer heutigen Tour. Perfekter Pulver ins Frommtal – wenngleich die Sonne hier schon ganze Arbeit leistet. Abfahrt problemlos bis in den Wald möglich, ab hier einige kurze Tragepassagen.

Schneeverhältnisse im Tal: 30cm harte Unterlage, 5cm Neuschnee nach der Erlauer Hütte
Ab 1800m liegt in weniger sonnigen Hängen noch perfekter Pulver mit harter Unterlage (Gipfelbereich ca. 30cm)

Toureninfo Pallspitze: http://www.tourenwelt.at/skitour/276-pallspitze.html 

Eine Reaktion zu “Kastenwendenkopf 2.329m, Pallspitze 2.389m”

  1. 1.
    avatar
    SimonT


    Wäre noch zu erwähnen das der Hang vom Kastenwendkopf von ferne viel zu flach ausschaut aber bei den heutigen Bedingungen sensationell zu befahren war.
    Nach meinen Anfänglichen Problemen mit Stöcken und Fellen waren die beiden Abfahrten eine wirkliche Genugtuung. Danke Asti!

Einen Kommentar schreiben