Riesenkreuz am Gilfert


Jan
22
2017

Kögele (2.195 m)

geschrieben am 22. Januar 2017 von Betti

Da wir zu Mittag wieder daheim sein wollten, entschieden wir uns heute für eine Skitour in unmittelbarer Umgebung. Gestartet sind wir in Sellrain/Tauegert und sind der vorhanden Aufstiegsspur zuerst durch Wiesen, Wald und später durchs freie Gelände über Meils aufs Kögele gefolgt. Immer wieder ein Erlebnis, die Aussicht auf unsere Hausberge ist nach der Waldgrenze einzigartig. Kein Wind am Gipfel und keine Menschenseele unterwegs….

Die Abfahrt war ein Genuss, im Gipfelbereich ist etwas Vorsicht geboten (Steine). Im leicht kupierte Gelände zurück zu den Hütten nach Meils fanden wir besten Pulver. Danach sind wir vorsichtig (wenig Schnee) über die Waldschneise bis zum Forstweg hinunter und diesen entlang bis zu den Wiesen gefahren. Über die steilen Wiesenhänge ging es wiederum im besten Pulverschnee zurück zum Auto.

Fazit: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah 🙂  Einsamkeit, guter Schnee und super Aussicht – was will man mehr.

Vom Brechten zur Inzinger Alm Abfahrtsspuren, Windegg gespurt und befahren, Kogelrinne eine Abfahrtsspur.

4 Reaktionen zu “Kögele (2.195 m)”

  1. 1.
    avatar
    Manuel


    Könnte man eventuell auch auf die Krimpenbachalm bzw. Rosskogelhütte abfahren?

  2. 2.
    avatar
    Betti


    Hallo Manuel,
    theoretisch kann man das. Bei der momentanen Schnee- und Lawinenlage würde ich es nicht tun.

  3. 3.
    avatar
    Manuel


    Danke!Werd die Tour gleich morgen ausprobieren…

  4. 4.
    avatar
    Betti


    Hallo Manuel,
    war die Tour aufs Kögele schneetechnisch noch gut machbar?

Einen Kommentar schreiben