Gipfelpanorama Dristkopf | Zur Bergtour Dristkopf (Tristkopf) mit diesem Panorama


Mrz
5
2017

Seefelder Joch

geschrieben am 5. März 2017 von mikemagic

Eigentlich wollten wir am Samstag auf den Rietzer Grieskogel, doch der Bergwetterbericht bei der Anfahrt berichtete von schon in der Früh 140 km/h Wind am Patscherkofel, deshalb hielten wir bereits in Seefeld am kostenlosen Tourengeherparkplatz und wählten das Seefelder Joch als heutiges Ziel.

So ging es entlang der Piste aufwärts zur Rosshütte und von dort steiler durch Föhnsturm aufwärts zum Seefelder Joch.

            

Bei der Abfahrt um 9 Uhr war der Schnee bereits sehr weich, im sehr tourengeherfreundlichen Skigebiet waren viele Tourengeher unterwegs.

Eine Reaktion zu “Seefelder Joch”

  1. 1.
    avatar
    Anja Heider


    Meine Freundin plant bereits jetzt den Winterurlaub in Seefeld. Dieses Mal möchte sie jedoch ihren neuen Partner mitnehmen, der noch nie Skilaufen war. Hier wird wohl erst einmal ein Skikurs notwendig sein.

Einen Kommentar schreiben