Äussere Wumblsalm - Aufstieg zum Fleckner im Ratschingstal | Zur Skitour Fleckner mit diesem Panorama


Apr
16
2017

Emser Runde: Reute – Ledi – Gsohl – Flureck – Alpe Schöner Mann – Schuttannen – Reute (ca. 20km / 1.000Hm):

Was 200 Watt bzw. 15 Nm leisten merkt man, wenn man den Motor in einer steileren Passage mal abschaltet. Dann hat man das Gefühl da zieht einer von hinten… da ist aber keiner, außer der Schwerkraft 😉

Diese Tour bin ich das letzte mal vor ca. 15 Jahren gefahren, weil mir das immer zu anstrengend war. Mit dem eMTB geht das aber auch für mich als „normal-sportlicher“ wieder!

Immer noch sportlich, aber gut machbar!

Ausführliche Infos zur Tour findet ihr im Link zur .pdf

20170417-Testbericht-eMTB-OPTIMO-27-5

3 Reaktionen zu “Testbericht Vivax eMTB OPTIMO-27,5″ in Vorarlberg – Emser Runde”

  1. 1.
    avatar
    hansberg


    Is jetzt Mofafahren auch schon ein Sport?
    Unglaublich…

  2. 2.
    avatar
    gerry51


    200W sind kein Mofa…
    aber du kannst die Runde gerne mal „ohne“ fahren, bin gespannt, ob du es ohne absteigen schaffst! ich leider nicht…

    Schöne Grüße aus dem Ländle!

  3. 3.
    avatar
    hansberg


    Dann fahr halt flacher wenn dir das Schmalz dafür fehlt. Wer sagt,dass jeder überall rauf muss?

Einen Kommentar schreiben