Die Essener Rostocker Huette - eine beeindruckende Kulisse | Zur Skitour Essener-Rostocker-Hütte - Hüttenszustieg mit diesem Panorama


Feb
12
2018

Großglockner 3798m – 11.02.2018

geschrieben am 12. Februar 2018 von Tom Krimbacher

Gestern sind wir um 7:45 bei klirrender Kälte (-15 Grad) am Lucknerhaus in Kals gestartet. Sind dann recht zügig flach taleinwärts und über die erste Stufe an der Lucknerhütte vorbei, bis wir dann eh recht bald von eisigen Wind und Sonnenstrahlen begrüßt worden sind.
Weiter dann rechts über das Ködnitzkees haben wir uns trotz starken Windes recht gut vorgearbeitet. Sind dann den steilen Hang des Ködnitzkees hochgespurt da man schon von kilometerweiter Entfernung sehen konnte das vom Gipfel bis unterhalb des Steiges der Erzherzog Johann Hütte Extreme Windfahnen sowie mit starkem Wind zu rechnen ist.
Waren dann recht schnell am Einsteig vom Glocknerleitl (Skidepot), weil wir ja noch immer die ersten waren, durften wir Hüfttief spuren. Sind dann über Kleinglockner und Schartl zum Gipfel, waren alleine dort, weils eisige Verhältnisse hatte und trotz strahlenden Sonnenschein schneite. Abstieg dann exakt den Aufstiegsspuren. Als wir dann unten waren, is der Nebel rein.

Fazit: Ein Traum Tag mit perfekten Wetter, aber klirrender Kälte (vermutlich durch den Wind so ca. -25 Grad). Nix los – waren nur eine von 2 Seilschaften die an dem Tag am Gipfel waren, somit kein Stau, die restlichen ca. 15 Gruppen drehten bereits am flachen Gletscher aufgrund des Windes um. Abfahrtstechnisch: Natürlich alles windgepresst – aber das war ja zu erwarten bzw. wir rechneten damit.

 

 

 

 

 

 

4 Reaktionen zu “Großglockner 3798m – 11.02.2018”

  1. 1.
    avatar
    Michi Mayer


    ja lässig

  2. 2.
    avatar
    Chris


    Hallo Tom, super Tourenbeschreibung und tolle Bilder! Ich glaub ihr habt da einen super Tag erwischt. Wobei mir die Zähne klappern, wenn euch in den dünnen Anzügen bei diesen Temperaturen sehe 😉 Aber wer schnell ist, friert wahrscheinlich auch weniger 🙂 Lg Chris

  3. 3.
    avatar
    Tom Krimbacher


    Servus Chris,

    wir habens wirklich nahezu perfekt erwischt. Ja war natürlich grenzwertig mit den Anzügen, aber an den Beinen machts eh nicht so viel aus und am Oberkörper hatten wir genug Jacken dabei.

  4. 4.
    avatar
    Philipp Brugger


    dein tourenbericht klingt eher nach everest. wir hatten jedenfalls einen feinen tag oben ?

Einen Kommentar schreiben