Hohe Salve - Panorama vom Paisslberg | Zur Radtour Stallhäusl - Runde mit diesem Panorama


Feb
24
2018

Westerachkopf, 2.096m / Windautal

geschrieben am 24. Februar 2018 von asti

Ausgangspunkt unserer heutigen Tour war das Gasthaus Steinberg im Windautal. Mit fast 1m Schnee im Tal liegt hier eben soviel Schnee wie in der Kelchsau und im benachbarten Spertental. Da die Fahrstrasse im Winter nicht geräumt wird, ist am Steinberghaus Schluss mit Autofahren / also rein in die Tourenschuhe und los gehts.

Die Strasse in den Talschluss ist sehr gut zu gehen, da teilweise mit dem Skidoo zu den Fütterungen gefahren wird. Bis kurz vor die Gamskogelhuette mussten wir heute flach in das Tal marschieren, ehe wir über die Tagweidalm und durch ein steiles Waldstück hinauf zur Miesenbachalm, 1.637m aufgestiegen sind. Dichter Nebel und extrem wenig Sicht, dazu 25cm Pulver auf harter Unterlage zu spuren, daher mussten wir an der Miesenbachalm erst einmal mit Riegel unser Speicher auffüllen.

Der Weiterweg über die teilweise flach verlaufenden Almwiesen der Neualm in den Talschluss war uns nicht vergönnt ohne GPS Navi, also sind wir direkt über die traumhaften NW Hänge bis zur Nebelgrenze auf rund 2000m Seehöhe und zuletzt steiler auf den Gipfelkamm der Windauer Bergkette aufgestiegen. Kurz entlang des Rückens in Richtung SO auf den Westerachkopf auf 2.096m, wo wir ein Traumpanorama vorfanden!

Nach einer kurzen Gipfelrast machten wir uns rasch wieder auf den Weg ins Tal, da der Nebel vom Pinzgau rasch aufzog. Abfahrt war sehr gut, die Retourfahrt im Talboden ebenfalls gut zu machen.

Fazit, Hatscha! 3h Aufstieg sollte man mindestens einplanen!

Eine Tourenkarte findet ihr hier…

Einen Kommentar schreiben