WESTALPEN-X Verdientes Bad im Mittelmeer | Zur Radtour Westalpen - X (Tag 13) - Auf zum Mittelmeer! mit diesem Panorama


Apr
4
2019

Heute ist unser letzter Tag. Wir haben keine Gipfel mehr am Programm, dennoch wollen wir ein paar schöne Schwünge in Pulver und Firn setzen. Wir entscheiden uns daher nicht direkt über das Klostertal zum Silvretta Stausee zu fahren, sondern machen einen Umweg über den Litzner Sattel in das Kromertal. Zunächst müssen wir aber auf die Rote Furka aufsteigen.

Für die knapp 100 Höhenmeter und den sehr steilen Hang sind die Harscheisen wieder unsere besten Freunde. Danach feiner Pulver bis zur Klostertaler Umwelthütte. Von dort, wie schon erwähnt Aufstieg auf den Litzner Sattel und schließlich mit allen erdenklichen Schneeverhältnissen zum Vermuntstausee. Wie bestellt warten wir nur wenige Minuten auf den Shuttlebus, der uns auf die Bieler Höhe bringt. Von dort gehts in Schusshocke und mit langen Skistöcken über die Höhenloipe bis nach Galtür. Auch hier wartet schon der Skibus, mit dem wir zurück nach Ischgl zum Auto fahren.

Fazit: Super Skitourentage in der Silvretta mit bestem Wetter, netten Leuten und kaum zu überbietenden Verhältnissen: sehr geringe Lawinengefahr und keine offenen Spalten am Gletscher. Für uns war sicher die Besteigung des Fluchthorns der Höhepunkt. Schnee ist überall noch in rauen Mengen vorhanden und das bestimmt noch für einige Wochen.

2 Reaktionen zu “Silvretta Durchquerung Tag 4: Silvrettahütte – Litzner Sattel – Vermuntstausee”

  1. 1.
    avatar
    steve


    Hey Chris, herzlichen Glückwunsch zu der perfekten Tour und vielen Dank für die super Fotos! (könnte vor Neid fast platzen!)

  2. 2.
    avatar
    asti


    WOW! Was für eine tolle Runde in der Silvretta und das bei Traumwetter. Habt´s euch verdient!!!

Einen Kommentar schreiben