Gipfelpanorama Lampsenspitze | Zur Skitour Lampsen Spitze mit diesem Panorama


Feb
24
2011

Berglauf-Training im Kaisertal

geschrieben am 24. Februar 2011 von hiasi1979

Auch im Winter muss man das Berglauf-Training nicht vernachlässigen, als Trainingsstrecke bietet sich etwa das Kaisertal an. So starte ich nun schon den ganzen Winter über einmal in der Woche am Parkplatz in Ebbs/Eichelwang um mich auf den Weg zur Vorderkaiserfelden Hütte zu machen. Zum Aufwärmen geht es steil über die rund 280 Stufen hinauf zum Eingang des Tals, dann flacher vorbei am Pfandlhof und der Antoniuskapelle zur Ritzau Alm. Auf dem nun folgenden steilen Weg zur Vorderkaiserfelden Hütte kann der Puls noch einmal so richtig in die Höhe schnellen.

Weil gestern, 23. Februar, die Bedingungen sehr gut waren (kaum Eis), war es auch kein Problem mit den Laufschuhen noch einen Abstecher zur Naunspitze zu machen.

Das Berglauf-Training im Kaisertal hat neben unterschiedlich steilen Strecken auch noch den Vorteil, dass irgendeine der zahlreichen Einkehrmöglichkeiten auch im Winter geöffnet hat.

4 Reaktionen zu “Berglauf-Training im Kaisertal”

  1. 1.
    avatar
    knoggi


    Das Problem dabei ist das Herunterlaufen, meine Knie können dir davon eine Geschichte erzählen.

  2. 2.
    avatar
    Steve


    Berglauf im Winter ist was schönes, besonders in unberührtem Schnee.
    @knoggi: Beim bergab laufen hilft es, wenn man zuerst auf den Fußballen aufkommt. So verhindert man die Stemmbewegung aus dem Knie.

  3. 3.
    avatar
    asti


    für diese Speckknödel würde ich auch ins Kaisertal laufen!

  4. 4.
    avatar
    Resch Hans


    Liebe Läufer
    Wir von Schuhwiedu laufen jeden Mittwoch ins Kaisertal.
    Je nach Wetter oder Lust und Laune laufen wir oft auf vorderkaisersfelden
    oder Hinterbärenbad und über Höhenweg zurück .
    Danach Stammtisch beim Pfandlhof.
    Gemeinsamer gemütlicher Abstieg.
    Treffpunkt. Sommer 18 Uhr Kaisertalparkplatz.
    Winter 18 Uhr Oberaudorf, KIrche gemeinsamer Dauerlauf, inndamm
    nach Kufstein ,dann zum Pfandlhof.
    Siehe website!!!
    Viele Grüße Hans Resch

Einen Kommentar schreiben