Feldalphorn und Schwaigberghorn inmitten der Kitzbueheler Alpen | Zur Bergtour Feldalphorn / Schwaigberghorn mit diesem Panorama


Feb
27
2011

Tonigenkogel 3.011 m

geschrieben am 27. Februar 2011 von tomstricki

Am Samstag war ich in für mich komplett unbekannten Gefilden unterwegs, Bucklerkollege Ömes hat wieder eine „Hausfrauenskitour“ vorgeschlagen, immer wenn das am Programm steht, bin ich danach fix und foxxi. Der Tonigenkogel mit seinen 3.011 m stand am Programm, wer jetzt nicht extra auf Almenrausch nachschlagen will, man geht von Gries im Ötztal Richtung Amberger Hütte und zweigt knapp vor der Sulztalalm steil nach rechts weg, nach der ersten Steilstufe kommt man ins Sulzkar, nach einigen flacheren Mulden zweigt die Spur dann steil nach links empor zum Musche(!)nferner. Man kommt nach steilen Kehren in ein Hochtal und erblickt endlich den Tonigenkogel. Es hat zwar genügend Schnee, aber leider war der hinterlistige Wind nahezu überall drinnen – es war nicht ungefährlich.

Ein Trupp Bergrettungsburschen ist den Gipfelhang auch noch hinaufgekrochen und hat bei der Abfahrt ein Schneebrett weggetreten, der Aufstieg wäre zwar möglich gewesen, war mir aber dann doch zu mühsam – auch die Windfahnen haben nicht gerade frohlockend heruntergelacht.

Die Abfahrt war entsprechend herausfordernd, einige Schwünge in fahrbarem Pulver waren aber drinnen – der letzte Steilhang direkt hinunter zur Sulztalalm fordert nochmals den Abfahrtsprofi, man fällt quasi in freiem Fall durch eine Lawinenrinne ins Tal 😉

Einige Bilder zur Tour:

Weitere Bilder gibts auf Flickr zu sehen.

3 Reaktionen zu “Tonigenkogel 3.011 m”

  1. 1.
    avatar
    asti


    super Bilder – wie immer!
    Das habt ihr wieder mal echt fein erwischt, auch wenns mit dem Pulver so eine Sache war….

  2. 2.
    avatar
    tomstricki


    Servus Asti, danke fürs Kompliment, ich glaub‘, ich kann für alle Leser & Blogger von Tourenwelt.at stellvertretend schreiben, dass wir uns fotografisch nach wie vor an dem extrem hohen Level deiner Fotos die Zähne ausbeissen 😉

  3. 3.
    avatar
    asti


    bevor ich erröte: DANKE.

    Das Niveau der Bilder wird zunehmend höher – liegt aber auch an so tollen Tagen uund eben zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein. Genau das soll ja auch das Ziel dieses Blogs sein, Lust auf tolle Orte zu machen und den Spaß am Tourensport zu zeigen. Bin schon gespannt, was da noch so alles kommt!

Einen Kommentar schreiben