Gaiskogel | Zur Bergtour Gaiskogel mit diesem Panorama


Dez
15
2008

Der namenlose Grinkogel

geschrieben am 15. Dezember 2008 von Lukas

Waren am 7.12. im Dauerschneefall am Grinkogel bei Dienten. Zumindest laut Hans, unserem Tourenplaner, heißt der so, im Restaurant war er nur als „namenlose Hügel“ bekannt. Der Einstieg ist nicht zu verfehlen, gleich hinter Dienten bei der (Wallfahrts?)Kirche gehts los. Schnee war super (fast zu viel für die mäßige Steilheit), zu spuren war anstrengend, aber lässig (es sind nur 850 Hm). Guter Tipp auch für Tage mit wenig Schnee (Dienten ist ein Schneeloch) und für Tage mit LWS 3 od 4 (Achtung im obersten Drittel!).

Anbei drei passenden Bilder: 

Dienten_Grinkogel_Aufstieg_Kirche_600×800   Ski_Schnee_Baum   Dienten Abfahrt Grinkogel Kirche

2 Reaktionen zu “Der namenlose Grinkogel”

  1. 1.
    avatar
    Chris


    Hallo Lukas,

    wow das schaut nach ordentlicher Spurarbeit aus 😉 Aber so eine Tour bei Schneefall hat was.

    P.S: Für alle jene die den Ort Dienten nicht kennen, der liegt direkt am Hochkönig.

  2. 2.
    avatar
    asti


    ja, das schaut echt gut aus. Möchte auch mal wieder ordentliche Spurarbeit leisten…..

Einen Kommentar schreiben