Der Glanterer Kogel | Zur Radtour Glantersberg-Sonnblick Runde mit diesem Panorama


Apr
30
2011

Beim AV ticken die Uhren anders – da gibt’s kein Schlafen bis 7 Uhr, sondern der Wecker läutet um halb 6, um 6 trifft man sich beim Frühstück, das simpel, aber ok ist und eine Stunde später stehen 25 Maxln vor der Tür und steigen hinter dem Bergführer Reini im Gleichschritt empor. 25 ist eine große Zahl (und nach den letzten Tagen eine ziemliche Umstellung im Gegensatz zu meinem Single-Dasein;-) und trotzdem geht es inkl. Pausen zügiger voran als bei den meisten kleinen Seilschaften, denen wir in den nächsten Tagen begegnen. Die Kitzbüheler sind quer durch die Bank einfach eine super-fitte Truppe – komplett Altersunabhängig, was einige erfahrenere Jahrgänge unserer Gruppe eindeutig belegen!

Gleich der erste gemeinsame Tourentag hat es in sich: 150hm Abfahrt von der Hütte und über den Marzellferner steigen wir auf die Hintere Schwärze, wobei ich den Gipfelanstieg auslasse, da dieser nur mit Steigeisen zu empfehlen ist und meine Füße von den 7000hm der letzten 3 Tage und den neuen Einlagen komplett wund sind. Nach kurzer Abfahrt über den Marzellferner teilt sich die Gruppe, wobei 20 retour zur Hütte gehen und 5 zum Hinteren Schwärzenjoch aufsteigen. Die Bedingungen sind sehr gut, wir überschreiten das Joch und fahren auf dem Schalfferner Nordhang durch perfekten Pulver hinunter ins „Tal“. Passagenweise tragen wir die Ski, aber im Großen und Ganzen geht es gut bis unterhalb der MBH. Der 150hm-Gegenanstieg zur Hütte hat es aber absolut in sich und wir sind mehr als happy, dass wir diesen Teil bald hinter uns haben… Eine lässige Tour mit tollem Abschluss!

Einen Kommentar schreiben