Harter Weg am Kröndlhorn


Apr
30
2011

Für einige andere und mich ist heute der letzte Tag der AV-Hochtourenwoche. Das Wetter beim Start ist gut, wird aber zunehmend ungemütlicher. Wir folgen der Aufstiegsspur des Vortages, zweigen unterhalb des Similaun allerdings links ab und fahren über den Marzelferner ein kurzes, steiles Stück ab. Anfällen und am Seil gesicherter Aufstieg über den Marzellferner auf die westliche Marzellspitze. Sicht = Null und es beginnt zu schneien. Abfahrt durch feinen Pulver entlang der Aufstiegsspur, wobei sich die Gruppe wieder in 2 Teile trennt. Während 12 AVler ohne Abfahrt wieder zum Niederjochferner aufsteigen fährt die kleinere Gruppe noch einige hundert hm ab. Diese Abfahrt ist eindeutig die Beste der letzten 7 Tage: Sicht, Pulver, Hanglage, alles passt perfekt und keiner von uns kann aufhören 🙂 Wir steigen über denselben Hang wieder auf und folgen der Aufstiegspur der ersten Gruppe Richtung Similaun. Die Sicht liegt wieder bei null und praktisch blind geht es durch 20cm Pulver, der bis ins Gesicht spritzt – ein absolut krönender Abschluss einer genialen Tourenwoche!!! 😀

Nach der Rückkehr auf der MBH heißt es Rucksack packen und mit vollem Marschgepäck inkl. Ski und Seil am Rücken (22kg Rucksack:-() zu Fuß in ca. 2 Stunden die 600hm zurück nach Vent und weiter nach Ellmau. BTW: Kurz bevor wir zum Auto kommen folgen meine Augen dem Aufstieg des ersten Tages von Vent zur Wildspitze. Erschreckend wie der Schnee hier innerhalb von 7 Tagen zurück gegangen ist, denn mittlerweile ist es bis zur Bergstation des Schlepplifts aper… Nach exakt 50 Touren diesen Winter geht es nun für die Ski in die wohl verdiente Sommerpause, denn die Klettersteige und Sommer-Biwaks rufen 🙂

Einen Kommentar schreiben