Abfahrt mit Kaiserpanorama - Hartkaiserrunde | Zur Radtour Hartkaiser - Brandstadl mit diesem Panorama


Jun
8
2011

Choralpe

geschrieben am 8. Juni 2011 von asti

Von Westendorf der neuen Kitzalpbike-Strecke auf der Spur: Vom Parkplatz an der Alpenrosenbahn am Radweg in Richtung Brixen im Thale, Auffahrt zur Kandleralm und weiter entlang der MTB Strecke – zuletzt sehr steil über die Skiabfahrt – hinauf zur Bergstation der neuen Gondelbahn auf der Choralpe, hoch über dem Brixental. Abfahrt vorbei an der Alpenrosenbahn zur Fleidingalm und über die Forststraße nach Westendorf, direkt zum Ausgangspunkt.

1.025Hm / ca. 2h 15min für die ganze Runde bei ordentlicher Bolzerei
Toureninfos: http://www.tourenwelt.at/radtour/246-choralpe.html

Übrigens: Wer den Schlussanstieg durchfährt (bis auf den einen Gatter, den man öffnen muss) – der hat wirklich „Saft in den Haxen“, RESPEKT

Schlussanstieg direkt über die Skipiste zur Choralmbahn

4 Reaktionen zu “Choralpe”

  1. 1.
    avatar
    Anonymous


    Diese zusätzliche Schiebepassage halte ich persönlich für eine Schnapsidee. Und wer hier zu Beginn des Rennens schon auf brute force durchfährt, dem ist sowieso nicht zu helfen (zumindest auf den zwei Langdistanzen), denn das wird sich bitterst rächen – spätestens am letzten Anstieg via Ochsalm zur Ehrenbachhöhe (das sind schließlich nochmal um die 900 hm en suite).

    Wer Kraft zeigen möchte, soll das bei einem Bergsprint tun. Bei einem Marathon sticht man sich mit solchen Aktionen nur ab und beweist nur eines: Daß man diese Disziplin nicht beherrscht.

  2. 2.
    avatar
    «MM»


    Diese zusätzliche Schiebepassage halte ich persönlich für eine Schnapsidee. Und wer hier zu Beginn des Rennens schon auf brute force durchfährt, dem ist sowieso nicht zu helfen (zumindest auf den zwei Langdistanzen), denn das wird sich bitterst rächen – spätestens am letzten Anstieg via Ochsalm zur Ehrenbachhöhe (das sind schließlich nochmal um die 900 hm en suite).

    Wer Kraft zeigen möchte, soll das bei einem Bergsprint tun. Bei einem Marathon sticht man sich mit solchen Aktionen nur ab und beweist nur eines: Daß man diese Disziplin nicht beherrscht.

  3. 3.
    avatar
    andigas


    woah – do faschteh i jo des hoiwade nit 😉 !

  4. 4.
    avatar
    asti


    Die neue Streckenführung ist meiner Meinung nach sehr gelungen, auch wenn dieser Schlussanstieg schon echt alles verlangt, da geb ich dir recht 😉
    Im Hinblick auf die WM allerdings ist das sicher OK…

Einen Kommentar schreiben