Fleckalmtrail in Kirchberg - der längste Singletrail in Tirol | Zur Radtour Fleckalmtrail mit diesem Panorama


Aug
18
2011

Tag2 des Hochkönig Wochenendes

geschrieben am 18. August 2011 von kempfi

14/08/2011
Matrashaus-Lamkopf-Teufelslöcher-Hochseiler-Mooshammersteig-NiedereTorscharte-Herzogsteig-Teufelslöcher-Mooshammersteig-Poschalm-Pichlalm-Erichhütte-DientnerSattel

Nach einer schlafreichen Nacht und Stärkung am Morgen marschieren wir als erste Gruppe über Grate und kleinere Schneefelder zum Lamkopf, wo wir von einem 5-köpfigen-Lauf-Team (!) überholt werden. Sportlich, sportlich, auch wenn wir uns beim Versuch, es ebenso zu machen wahrscheinlich die Knöchel brechen würden. Weiter zu den Teufelslöchern und dem kurzen, aber knackigen und teilweise versicherten Aufstiegsweg zum Kreuz des Hochseilers (leichte Kletterei). Auf der anderen Seite durch ausgesprochen steiles und steinschlaggefährdetes Gelände über den Mooshammersteig bis knapp vor die Niedere Torscharte. Nach der verdienten Jause über den Herzogsteig (teilw. versichert inkl. 1 Leiter) um das Felsmassiv und eine weite Felsebene retour zum großen Schneefeld unterhalb der Teufelslöcher. Abstieg über den weiteren Verlauf des Mooshammersteigs, teilweise versichert mit recht vielen künstlichen Griffen und Tritten, die in der großen Menge nicht notwendig gewesen wären bis zur kleinen Bertgenhütte. Wasser tanken und weiterer Abstieg zur Forststraße, wo der unendlich lange Rückweg über Poschalm und Pichlalm zur Erichhütte erfolgt. Nach nochmaliger Jause Abstieg zum Parkplatz am Dientnersattel und zurück nach Hause.

Fazit: Bombentage, Bombentouren, der Hochkönig ist eine absolute Empfehlung sowohl für gemütliche Wanderer als auch Bergsportler, die Herausforderungen suchen!

Einen Kommentar schreiben