Kneippen am Filzalmsee | Zur Bergtour Hohe Salve von Hochbrixen mit diesem Panorama


Dez
21
2011

Enzingerboden-Richtung Hocheiser

geschrieben am 21. Dezember 2011 von kempfi

19/12/2011
Birgit und ich haben uns aufgrund des Wetterberichts (vom Westen her aufziehende Schlechtwetterfront) dazu entschieden, Richtung Hohe Tauern zu fahren, wo wir zum Hocheiser wollen. Das ist Birgit’s vierte (!) Skitour, also wollen wir’s stressfrei angehen und werden sehen, wie weit wir bei den momentanen Bedingungen kommen…

Wir starten um kurz nach halb neun. Schnee ist ab dem Ausgangspunkt unten bei der Straße genug. Der Tunnel ist noch eisfrei. Die ersten zwei km des Forstweges sind gespurt – danach hat es sich jemand anders überlegt und ich übernehme die Spurarbeit. Schließlich komen wir zum Schwarzkarlsee, wo wir die erste Pause einlegen. Der Schnee ist hier oben ganz schön verblasen, teilweise liegen auf dem Forstweg nur wenige Millimeter Schnee. Der Blick aufs Schwarzkar bzw. den Anstieg dahinter lässt wenig Gutes vermuten: Wenig Schnee, überall kommen Felsen und Eis durch. Wir versuchen es trotzdem und behalten das Wetter ständig im Auge, denn von Westen her wird es ganz schön dunkel. Wir kämpfen uns regelrecht den Mitterberg hinauf, müssen uns aber rund 80hm unter dem Kamm geschlagen geben. Es fängt mittlerweile an zu schneien, rundherum hängen tiefe, dunkle Wolken und die Sicht wird immer schlechter. Schade, denn es hätten keine 500hm zum Gipfel gefehlt, aber wir wussten schon früher, dass das heute wohl nichts werden würde.

Die Abfahrt verläuft erstaunlich gut. Teilweise wirklich tolle Pulverpassagen – jedoch häufiger Steinkontakt. Die Stellen im steilen Gelände, wo wir beim Aufstieg Probleme hatten (Fels, Eis, Latschen) gehen jetzt problemlos. Über die Forststraße problemlos runter, wo wir um 15:00 ankommen. Eine in Summe sehr schöne Tour, v.a. anfangs tolle Bedingungen, oben leider weniger gut, aber immer noch besser als weiter westlich (von daher war das Ziel die richtige Entscheidung). Lawinengefahr gleich Null, da im Steilbereich sehr wenig Schnee liegt. Allerdings haben meine Ski einige ganz böse, tiefe Haker abbekommen…

2 Reaktionen zu “Enzingerboden-Richtung Hocheiser”

  1. 1.
    avatar
    Asti


    das Tunnelfoto ist genial – schaut super aus!
    Sonst, naja, der Schnee ist echt hier noch Mangelware, lieber gehe ich die Tour im Frühjahr bei Firn 😉

  2. 2.
    avatar
    kempfi


    recht hast du 🙂

Einen Kommentar schreiben