Radweg durch den Mückenwald - Plattensee | Zur Radtour Szigliget - Heviz mit diesem Panorama


Dez
25
2011

Kühtaibacherl-Eisfall

geschrieben am 25. Dezember 2011 von steve

Mario und ich starteten am 24. Dezember in die heurige Eissaison. Da uns bei der Inspektion von der Straße aus der Bafflfall nicht gefiel, fuhren wir weiter nach Ochsengarten und wühlten uns durch teilweise hüfttiefen Schnee dem Bachbett entlang zum Kühtaibacherl-Eisfall. Die steilen Stellen des Eisfalls waren bereits „abgelaant“, trotzdem befand sich sehr viel Schnee in der Route. Die Eisschicht war recht dünn und wir vermieden in der Mitte des Panzers zu klettern. Die 1. SL stiegen wir seilfrei auf. Für die 2. und 3. Seillänge seilten wir uns an und vor allem in der letzten Länge musste Mario im Vorstieg seine Mixedkletterfähigkeiten unter Beweis stellen. Wir seilten über die gebohrten Stände (2. Stand ist neu eingerichtet) ab.

Fazit: Wir erlebten wahres Nordwandfeeling mit starken Schneefall, Mixedpassagen und dünner Eisauflage. Die Tour hat uns sehr Spass gemacht, jedoch muss in der momentanen Situation besonders auf die Routenführung geachtet werden. Aktuell keine reinen Eisverhältnisse!

Eine Reaktion zu “Kühtaibacherl-Eisfall”

  1. 1.
    avatar
    Anonymous


    Danke für den Bericht – endlich auch einmal Infos über Eis! (So können wir uns die Anfahrt sparen)
    PS: Nordportal (Felbertauern) geht schon recht gut, aber auf die Lawinensituation achten!

Einen Kommentar schreiben