Am Marchbachjoch

Skibergsteigen in naher Zukunft olympische Disziplin?

Kategorie: Aktuelles | eingetragen am 15. April 2014 von Christof Simon

Olympische-Ringe

Es besteht Grund zur Freude für alle Skibergsteiger, besonders für jene, die den Sport wettkampfmäßig betreiben. In einer Presseaussendung des IOC wurde am 10. April bekannt gegeben, das die International Ski Mountaineering Federation (ISMF) alle Kriterien erfüllt, die zur Anerkennung als "Olympische Federation" notwendig sind. Beschlossen wurde das bei dem Treffen des Olympischen Komitees letzte Woche in Belek in der Türkei.

Auch wenn die Anerkennung ein großer Schritt in die richtige Richtung ist, wird es dennoch noch einige Jahre dauern, bis die ersten Skibergsteiger bei den Olympischen Spielen dabei sein werden, realistisch dürfte dabei das Jahr 2022 sein. Mit dieser Anerkennung von letzter Woche ist das Skibergsteigen auf der sogenannten "Longlist". Der nächste Schritt im Prozedere wäre die Aufnahme in die "Shortlist", jene Liste von Sportarten, die dann tatsächlich in das olympische Programm aufgenommen werden. Auch bei der ASKIMO, dem Österreichische Bundesfachverband für Wettkampf- Skibergsteigen, ist die Freude groß. Die gute Arbeit in den Verbänden und die große Begeisterung der Athleten sollen den Ausschlag für die Aufnahme gegeben haben. Das Skibergsteigen ist eine der am stärksten Wachsenden Wintersportarten. In Österreich soll es geschätzt 500.000 Skitourengeher bzw. Skibergsteiger geben.

Die Vorgängersportart des heutigen Skibergsteigens - der Militärpatrouillenlauf - war ja bereits im Jahr 1924 olympische Disziplin. Wegen mangelndem Zuschauerinteresses war die Sportart bis 1948 nur mehr als Vorführungswettbewerb dabei. Aus dem Militärpatrouillenlauf, ursprünglich ein Mannschaftswettbewerb - entwickelte sich dann das heutige Biathlon (seit 1954 olympisch). Die Bergkomponente des Militärpatrouillenlaufes schlug sich bis dato in keiner olympischen Disziplin nieder. Mit der Aufnahme des Skibergsteigens in die "Longlist" könnte sich das in absehbarer Zukunft aber ändern.

weiterführende Links:
Newseintrag auf www.askimo.at
Presseaussendung des IOC vom 10. April
Geschichte des Skibergsteigen auf Wikipedia

Wie ist deine Meinung zum Thema Skibergsteigen als olympische Disziplin? Nimmst du selbst an Wettkämpfen teil? Kannst du dir Skibergsteigen bei Olympia vorstellen?
Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Kommentare

#5
von Stefan A. am 05.05.2014
Hallo Michael, sicher nicht auszuschließen, wie in jeder Ausdauersportart. Dennoch, einen Sport schon vorher abzustempeln wäre sicher der falsche Weg, ich finde, das Skibergsteigen verdient auf jeden Fall eine Chance.
#4
von Michael E. am 03.05.2014
Skitourensport auf dem Weg in die höchste Kategorie der Anerkennung und das ist grundsätzlich in Ordnung. Gespannt bin ich aber dann auf die langen Gesichter und bekannten Erklärungen, wenn die ersten Dopingfälle auftauchen. Die werden kommen, ganz bestimmt!
#3
von Armin N. am 21.04.2014
Eine Sportart welche viele Disziplinen in sich vereint (Schifahren, Ausdauer, Kraft, Klettern usw.) und wenn sie gut in Szene gesetzt wird auch für das Publikum spannend ist. Das ist wahrscheinlich dann das schwierigste. Auf jeden Fall Breitensport und Leistungssport mit vielen schönen Facetten. Hoffentlich kommts zu Olympia !!!!
#2
von Chris S. am 15.04.2014
@Herbert H.: Sehe ich ähnlich, ich könne mir gut einen Individualbewerb vorstellen, event. mit mehrmaligem Auffellen oder auch einen Teambewerb ala "Wildsaustaffel". Das wär sicher auch für die Zuseher spannend.
#1
von Herbert H. am 15.04.2014
Finde ich auf jeden Fall eine sehr spannende Sportart mit viel Action für die Zuseher. Meinerseits sofort mit aufnehmen!
Dein Kommentar















zurück