Herbstlicher Sonnenuntergang unterhalb der Kraftalm | Zur Radtour Hopfgarten - Rigi – Kraftalm mit diesem Panorama

zurück zur Liste

Rennradtour Tiroler Unterland: Wörgl - Innsbruck, 513 m (radtour)


Charakter:

Große Rennrad Runde im Tiroler Unterland, die landschaftlich alle Stücke spielt.

Zahlreiche, kurze Anstiege auf der nördlichen Seite des Inns erschweren den Weg in die Landeshauptstadt, machen aus dieser Tour aber etwas ganz besonderes.

Zu beachten ist hierbei insbesondere der berühmte Inntalwind, der während des Tages meist dreht und sich bei der Rückfahrt von Innsbruck nach Wörgl meist als Gegenwind präsentiert.

Tourdaten:

Fahrzeit: 08:00:00
Höhendifferenz: 1030m
Abfahrtsdifferenz: 1030m
Schwierigkeit: 3+
Länge: 140 km

Wegbeschaffenheit:
  • Aspahlt: 100%

Starthöhe: 513 m
Endhöhe: 513 m
Beste Tourenzeit: Mai bis Ende Oktober
Gebirge(Region): Kitzbüheler Alpen (Tiroler Unterland)

Anreise/Zufahrt:

München oder Salzburg: Inntalautobahn über Kufstein-Kiefersfelden bis zur Ausfahrt Wörgl-Ost. Der Beschilderung bis zum Hauptbahnhof Wörgl folgen.

Aus Italien: Brennerautobahn bis Innsbruck - Wörgl West - der Beschilderung ins Stadtzentrum bis zum Hauptbahnhof folgen.

Ausgangspunkt:

Wörgl, 513m (gebührenpflichtige Parkplätze im Umkreis des Bahnhofes vorhanden)

Auffahrt

Vom Bahnhof in Wörgl ca. 300m in westlicher Richtung, ehe wir durch die Bahnunterführung nach links über die Ferdinand-Raimund-St. und die Liebhartstr. bis nach Angath gelangen. Hier beginnt der erste Anstieg zum Sonnenplateau Angerberg, über welchen wir bis nach Breitenbach gelangen. Vorbei an den Reintalerseen gelangen wir nach Kramsach, weiter durch Münster und Wiesing bis nach Jenbach. Nach Stans erreichen wir Fiecht, Vomp und Terfens, wo die längste Bergwertung dieser Tour beginnt: Mehrere Kehren bringen uns vorbei an der Kirche Maria Lärch nach Schlögelsbach und auf diesem Hochplateau durch Mairbach und Gnadenwald nach Absam und Thaur. Zuletzt immer leicht bergab nach Rum und letztendlich nach Innsbruck, wo wir entlang des Rennweges in die Stadt gelangen.

Abfahrt:

Retour gehts erneut am Rennweg bis zur Brücke über den Inn, hier nach rechts, der Haller Bundesstraße folgen. Durch Hall, Volders und Wattens erreichen wir Kolsass und Schwaz. Immer entlang der B171 vorbei an Buch bei Jenbach nach Strass im Zillertal. Durch Brixlegg in die kleinste Stadt des Landes - nach Rattenberg, wo sehr schöne Einkehrmöglichkeiten zur Kaffeepause laden. Am Innradweg gelangen wir retour nach Wörgl, wo am Innsteg die Beschilderung zum Bahnhof weist.

Tipp:
Bei einer Wetterverschlechtergung oder technischen Problemen kann jederzeit mit dem Zug retour nach Wörgl gefahren werden!

Kartenmaterial

Sehr gute Straßenbeschilderung bzw. Markierungen am Innradweg vorhanden. Falls vorhanden, eine Übersichtskarte "Tirol", zb im Maßstab 1:100.000 mitnehmen.

Stützpunkte unterwegs:

Zahlreiche Gastronomien entlang der gesamten Strecke vorhanden. Idealerweise bietet sich die Mittagspause in der Landeshauptstadt Innsbruck an.


Fotos:

Rattenberg - die kleinste Stadt im Land.JPG
Rattenberg - die kleinste Stadt im Land.JPG

Hast du die radtour Rennradtour Tiroler Unterland: Wörgl - Innsbruck in volle Zügen genießen können, auch dank unserer Informationen?
Wenn du dich dafür bedanken willst, unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende. Klicke dazu auf den Flattr-Button neben an. Mit diesem kleine Beitrag können wir einen Teil unserer Kosten decken und dir weiterhin radtour-Informationen aus erster Hand liefern.

Sie sind die radtour Rennradtour Tiroler Unterland: Wörgl - Innsbruck schon einmal gegangen? Wie hat es Ihnen gefallen? Wir recherchieren alle Infos zu den Touren möglichst gewissenhaft, aber auch wir sind nicht perfekt. Haben wir etwas Wichtiges vergessen oder sind unserer Infos nicht korrekt?
Schreiben sie uns eine Nachricht!









Ja, ich bin einverstanden wenn diese Nachricht unter den Leser-Kommentaren zu dieser Tour aufscheint (E-Mail-Adresse und voller Name werden nicht veröffentlicht)