Firnklassiker Goinger Törl - Wilder Kaiser

zurück zur Liste

Skitour Goinger Törl (Griesner Kar), 2085 m

druckenPDF erzeugen 

Charakter:

Einer der großen Klassiker im Wilden Kaiser - diese Tour durch die zerklüftete Felslandschaft im Kaisergebirge bietet oft Firngenuss bis spät ins Frühjahr. Unbedingt früh aufbrechen und die Harscheisen nicht vergessen!
Speziell nach der Öffnung der Mautstraße ins Kaiserbachtal oft sehr viel begangen.

Durch die durchgehend steile Hangneigung häufig Lawinengefährdet!

Tourdaten Skitour Goinger Törl (Griesner Kar)

Gehzeit: 03:00:00
Höhendifferenz: 1085m
Abfahrtsdifferenz: 24m
Exposition: N bis NO
Schwierigkeit: 3+  [Erklärung...]
Länge: 4,45 km
Starthöhe: 1024 m
Endhöhe: 2085 m
Beste Tourenzeit: März bis Mai
Gebirge(Region): Kaisergebirge (Griesenau)

Anreise/Zufahrt:

Von St. Johann in Tirol kommend über die Griesenau in das Kaiserbachtal.

Über die A12 Inntalautobahn - Ausfahrt Oberaudorf / Niederndorf nach Kössen. Am Kreisverkehr rechts, Richtung St. Johann in Tirol zur Griesenau. Hier nach rechts in das Kaiserbachtal.

Je nach Öffnung über die Mautstraße ins Kaiserbachtal bis in den Talschluss zur Griesener Alm bzw. in den Wintermonaten vom Parkplatz an der Mautstelle per Shuttle-Dienst.

Ausgangspunkt:

Parkplatz vor dem Gasthaus Griesener Alm (1.006m) im Kaiserbachtal. (Mautpflichtige Zufahrt)
Während der Wintermonate Shuttleservice von der Griesenau zur Griesener Alm möglich. Anfragen unter Tel. +43 - 5352 / 64 4 43, Fritz Dornauer. Kosten EUR 1,50 (Stand Winter 2007)

Aufstieg

Vorbei an der Griesener Alm und gleich nach links auf einer Brücke über den Bach. Entlang des Weges nach rechts, gut 200 Meter dem Bach folgen bis sich links freie Wiesen öffnen. Hier aufwärts zum Waldrand und entlang des Sommerweges immer links haltend – zum oberen Ende des Waldes. Nach gut 30 Minuten endet der lichte Laubwald und wir steigen gleich etwas steiler über die erste Stufe in das Griesner Kar. Über herrliches Skigelände in beeindruckender Kulisse aufwärts, bis sich dieses Kar deutlich erkennbar teilt. Zur Fritz Pflaum Hütte halten wir uns links und erreichen diese über eine weitere kleine Stufe. In einem großen Rechtsbogen um den Felsriegel und auf ein kleines Joch. Hier trennt sich der Weg - nach links zum kleinen Törl - wir aber steigen nach rechts über herrliche, bis 35° steile Firnhänge zur Goinger Scharte (Goinger Törl).

Abfahrt:

Abfahrt durch das Griesner Kar bis zur Griesener Alm.

Bei Start an der Mautstelle:
Zurück zur Mautstelle entweder per Shuttle bzw. auf der Loipe auf der rechten Bachseite.

Kartenmaterial

AV-Karte "Kaisergebirge", 1:25.000
Kompass Nr.9 (1:30.000)
Freytag & Berndt Karte WK 301

Stützpunkte unterwegs:

Griesener Alm
Fritz Pflaum Hütte, 1.865m

Panoramen:

Unterhalb des Goinger Törl
Unterhalb des Goinger Törl
Am Goinger Törl
Am Goinger Törl
Fritz Pflaum Hütte
Fritz Pflaum Hütte
Zum Goinger Törl
Zum Goinger Törl

Fotos:

Beeindruckende Kulisse
Beeindruckende Kulisse
Abfahrt
Abfahrt
Ideal bei Firn
Ideal bei Firn
Die letzten Meter
Die letzten Meter
Mautstelle
Mautstelle
Frühjahr im Griesner Kar
Frühjahr im Griesner Kar
Aufstieg nach der Griesener Alm
Aufstieg nach der Griesener Alm
Fritz Pflaum Hütte
Fritz Pflaum Hütte
Jausenplatzerl
Jausenplatzerl
Tiefblick Goinger Törl
Tiefblick Goinger Törl
Abfahrt II
Abfahrt II
Schlussanstieg
Schlussanstieg
Griesener Alm
Griesener Alm
Weite Kare
Weite Kare
Kaiserbachtal
Kaiserbachtal
Gasthof-Griesenau - nach der Tour
Gasthof-Griesenau - nach der Tour
Beschilderung Kaiserbachtal
Beschilderung Kaiserbachtal
Zum Goinger Törl
Zum Goinger Törl
Vom Törl Richtung Westen
Vom Törl Richtung Westen
Abfahrt Griesnerkar
Abfahrt Griesnerkar
Griesner Kar
Griesner Kar
Goinger Törl
Goinger Törl

Tourenwelt-Blog-Einträge zur Skitour Goinger Törl (Griesner Kar):

Leser-Kommentare zur Skitour Goinger Törl (Griesner Kar):

#1
von Andreas F. am 21.03.2014
heute morgen gestartet um 7:30. Fast er komplette Aufstieg war vereist. Unten musste man nach 20 Minuten ca 15 Minuten tragen durch den Wald. Wichtig: Harscheissen sind Pflicht ... und Handschuhe wegen der Verletzungsgefahr auch, man rutscht ja doch trotz Harscheissen immer wieder mal. Ich bin dann bis zum Törl hoch, wobei oben dann schon ganz schön aufgefirnt war, sodass der steile Aufstieg rechts zum Törl hoch ganz schön rutschig war im Firn, da haben sich alle hochgequält. Übrigens heute, Freitag, war trotzdem ganz ordendlich was los, bestimmt an die 100 Skibergsteiger. Die Abfahrt war ein Traum. Alles aufgefirnt und vor allem im oberen und mittleren Teil wie eine Skipiste, wunderbarer Firn. Morgen ist sicherlich wesentlich mehr los.

Hast du die Skitour Goinger Törl (Griesner Kar) in volle Zügen genießen können, auch dank unserer Informationen?
Wenn du dich dafür bedanken willst, unterstütze uns doch mit einer kleinen Spende. Klicke dazu auf den Flattr-Button neben an. Mit diesem kleine Beitrag können wir einen Teil unserer Kosten decken und dir weiterhin Skitour-Informationen aus erster Hand liefern.

Sie sind die Skitour Goinger Törl (Griesner Kar) schon einmal gegangen? Wie hat es Ihnen gefallen? Wir recherchieren alle Infos zu den Schitouren möglichst gewissenhaft, aber auch wir sind nicht perfekt. Haben wir etwas Wichtiges vergessen oder sind unserer Infos nicht korrekt?
Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht!









Ja, ich bin einverstanden wenn diese Nachricht unter den Leser-Kommentaren zu dieser Tour aufscheint (E-Mail-Adresse und voller Name werden nicht veröffentlicht)