Einsattelung bei der Hohe Warte

zurück zur Liste

Skitour Hohe Warte ("Silbersattel"), 2398 m

druckenPDF erzeugen 

Charakter:

Vorwiegend nordseitige Skitour im urigen Navistal mit herrlicher Aussicht auf die Bergwelt der Tuxer und Zillertal Alpen. Durch die Lage findet man oft auch noch spät im Frühjahr gute Verhältnisse. Sicherer Verhältnisse erforderlich.

Tourdaten Skitour Hohe Warte ("Silbersattel")

Gehzeit: 03:15:00
Höhendifferenz: 1061m
Exposition: N - NW
Schwierigkeit: 3-  [Erklärung...]
Starthöhe: 1337 m
Endhöhe: 2398 m
Beste Tourenzeit: Frühjahr
Gebirge(Region): Tuxer Alpen (Navistal)

Anreise/Zufahrt:

Über die A 12 Inntalautobahn auf die A 13 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Matrei. Hier folgen wir der Beschilderung Richtung Navis. Immer auf der Hauptstrasse bleibend durch ein paar Weiler bis zum Gemeindezentrum von Navis neben dem Kirchenwirt. Hier sind einige kostenlose Parkplätze vorhanden.

Ausgangspunkt:

Direkt beim Gemeindezentrum unterhalb des Kirchenwirtes.

Aufstieg

Man folgt dem Fahr/Forstweg der direkt neben dem Gemeindeamt vorbeiführt in das Weihrichtal. Den Weg kann man mehrmals durch den Wald abkürzen, immer aber der Beschilderung "Weihrichalm" bzw. "Blasigleralm" folgen. Unterhalb der Weihrichalm nimmt man den Weg durch ein kurzes Waldstück Richtung "Blasigleralm" (grünes Schild). Auf der ebenen Almfläche quert man den Bach über eine Brücke und steigt steil zur Blasigleralm auf. Hinter dem Almgebäude steil weiter durch lichten Wald bis man wieder auf einen Forstweg trifft. Man verlässt diesen bei einer Kehre und steigt über die breite Hängfläche bis unterhalb der Stoffenalm auf. Gleich danach geht es rechts über hügeliges Gelände in südlicher Richtung in ein Hochtal. Man hält sich hier rechts, um die steilen Wände unterhalb der Hohen Warte zu meiden. Im Talschluss geht es dann steil über einige Spitzkehren zum "Silbersattel" (wie er von den Einheimischen genannt wird) zwischen Hoher Warte und Scheibenspitze. Hier wählt man sich nach belieben und Schneesituation "seinen" Gipfel: die links liegende Hohe Warte oder einen erhöhten Punkt auf der rechten Gratseite. Aber auch schon am Sattel bietet sich ein erstklassiges Panorama auf die umliegenden Berge (Olperer, Kaserer,...) und Täler (Schmirntal, Weitlahnertal und Kaserertal).

Abfahrt:

wie Aufstieg

Kartenmaterial

AV-Karte Innsbruck/Umgebung Nr.31/5 (1:50.000)

Stützpunkte unterwegs:

Einkehrmöglichkeiten:

Blasigleralm (1716m), nicht immer geöffnet Gastronomie in Navis

Panoramen:

Kirchlein bei der nahe gelegenen Möslalm
Kirchlein bei der nahe gelegenen Möslalm
Blick auf die umliegenden Berge und Täler
Blick auf die umliegenden Berge und Täler
Am Silbersattel
Am Silbersattel

Fotos:

Der Blick schweift in die Ferne
Der Blick schweift in die Ferne
Die gemütliche Blasigleralm
Die gemütliche Blasigleralm
Ankunft am Grat
Ankunft am Grat
Abzweigung zur Blasigleralm
Abzweigung zur Blasigleralm
zu Amazon.de

Hast du die Skitour Hohe Warte ("Silbersattel") in volle Zügen genießen können, auch dank unserer Informationen?
Wenn du dich dafür bedanken willst, unterstütze uns doch mit einem Klick auf das Amazon-Logo. Wenn du dann Artikel auf Amazon einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, du zahlst aber keine Cent mehr. So können wir einen Teil unserer Kosten decken und dir weiterhin Skitour-Informationen aus erster Hand liefern.

Sie sind die Skitour Hohe Warte ("Silbersattel") schon einmal gegangen? Wie hat es Ihnen gefallen? Wir recherchieren alle Infos zu den Schitouren möglichst gewissenhaft, aber auch wir sind nicht perfekt. Haben wir etwas Wichtiges vergessen oder sind unserer Infos nicht korrekt?
Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht!









Ja, ich bin einverstanden wenn diese Nachricht unter den Leser-Kommentaren zu dieser Tour aufscheint (E-Mail-Adresse und voller Name werden nicht veröffentlicht)