Wetterkreuz(kogel) im Wörgetal

zurück zur Liste

Skitour Wetterkreuz (Wetterkreuzkogel), 2591 m

druckenPDF erzeugen 

Charakter:

Für die Skitour auf den Wetterkreuzkogel - kurz Wetterkreuz genannt - gilt es zuerst einen Waldgürtel zu überwidnen. Danach erwartet den Tourengeher abwechslungsreiches freies Skigelände. Die Tour ist relativ leicht, bei guter Spurenwahl wenig lawinengefährdet und als Einstiegstour sehr empfehlenswert.

Tourdaten Skitour Wetterkreuz (Wetterkreuzkogel)

Gehzeit: 02:15:00
Höhendifferenz: 860m
Exposition: O, N
Schwierigkeit: 2  [Erklärung...]
Starthöhe: 1731 m
Endhöhe: 2591 m
Beste Tourenzeit: Ganzer Winter.
Gebirge(Region): Stubaier Alpen (Kühtai)

Anreise/Zufahrt:

Von Osten: Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Kematen. Beim Kreisverkehr gerade aus ins Sellraintal, der Beschilderung nach Kühtai folgen. Durch Kühtai durch Richtung Ochsengarten. Von Westen: Über die A 12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Zirl Ost, dann Richtung Kematen. Oder über das Ötztal, Ötz-Ötzerau-Ochsengarten. Parkplatz unterhalb des Stausees von Kühtai auf der rechten Seite bei einer Bushaltestellt.

Ausgangspunkt:

Der Ausgangspunkt dieser Skitour ist nicht immer leicht zu finden. Der Parkplatz befindet sich von Kühtai kommend ca. 2,5 km nach dem Stausee (Speicher Längental).
Vom Ötztal kommend erreicht man den Ausgangspunkt ca. 3,4 km nach dem Weiler Ochsengarten
Der Parkplatz liegt gegenüber einer Bushaltestelle in der Nähe einer Brücke.

Aufstieg

Direkt vom Parkplatz zuerst ziemlich steil durch den Wald bergauf (bei schlechten Schneeverhältnissen kann man hier leicht ins Rutschen geraten!) bis zur Lichtung der Oberen Issalm. Nun halten wir uns links und gehen über zwei kleine Rücken dem flachen Wörgetal entlang. Am Ende des Tales schwenken wir in einer langgezogenen Rechtskurve auf einen Rücken zu. Es wir nun zunehmend steiler bis wir schließlich das Gipfelplateau des Wetterkreuzkogels erreichen. Das Gipfelkreuz steht auf einem vorgelagertem Felsen, von dem man einen ausgezeichneten Blick ins Ötztal hat.

Abfahrt:

Abfahrt wie Aufstieg oder schöner: Über die linke Talseite bis zur Oberen Issalm.

Kartenmaterial

AV-Karte Stubaier Alpen/Sellrain Nr.31/2 (1:25.000)

Stützpunkte unterwegs:

Unterwegs keine. Gastronomie in Kühtai.

Panoramen:

Im Wörgetal
Im Wörgetal

Fotos:

Traumhafte Abfahrt
Traumhafte Abfahrt
Winterlandschaft
Winterlandschaft
Gipfelkreuz
Gipfelkreuz
Der Aufstieg durch das Wörgetal
Der Aufstieg durch das Wörgetal
verspurter Gipfelhang
verspurter Gipfelhang

Leser-Kommentare zur Skitour Wetterkreuz (Wetterkreuzkogel):

#1
von Gebi M. am 22.12.2012
Schöne, unschwierige Tour mit sanften freien Hängen. Bei vernünftiger Spuranlage (zB im Aufstieg hinter der Issalm rechts haltend) wenig lawinengefährdet. Die Abfahrt durch den Wald ist je nach Schneelage und je ausgefahrener sie ist durchaus interessant. Für Snowboards gibts in der Abfahrt drei kleine Passagen zum Abschnallen, die Tour ist aber durchaus auch für Snowboards geeignet.
zu Amazon.de

Hast du die Skitour Wetterkreuz (Wetterkreuzkogel) in volle Zügen genießen können, auch dank unserer Informationen?
Wenn du dich dafür bedanken willst, unterstütze uns doch mit einem Klick auf das Amazon-Logo. Wenn du dann Artikel auf Amazon einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, du zahlst aber keine Cent mehr. So können wir einen Teil unserer Kosten decken und dir weiterhin Skitour-Informationen aus erster Hand liefern.

Sie sind die Skitour Wetterkreuz (Wetterkreuzkogel) schon einmal gegangen? Wie hat es Ihnen gefallen? Wir recherchieren alle Infos zu den Schitouren möglichst gewissenhaft, aber auch wir sind nicht perfekt. Haben wir etwas Wichtiges vergessen oder sind unserer Infos nicht korrekt?
Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht!









Ja, ich bin einverstanden wenn diese Nachricht unter den Leser-Kommentaren zu dieser Tour aufscheint (E-Mail-Adresse und voller Name werden nicht veröffentlicht)