Firnklassiker am Wilden Kaiser - Der Wiesberg

zurück zur Liste

Skitour Wiesberg / Kopfkraxn, 2178 m

druckenPDF erzeugen 

Charakter:

Sehr anspruchsvolle Firntour auf der Südseite des Wilden Kaiser.

Ein absolut sicheres Aufsteigen mit Harscheisen bzw. manchmal sogar mit Steigeisen sowie eine absolut sichere Fahrtechnik sind die Grundvoraussetzungen für diesen Kaiser-Klassiker.

Unterhalb der bis zu 45 Grad steilen Gipfelhänge lauern Felsabbrüche, die keinen Sturz verzeihen.

Tourdaten Skitour Wiesberg / Kopfkraxn

Gehzeit: 03:00:00
Höhendifferenz: 1278m
Exposition: S bis SW
Schwierigkeit: 4+  [Erklärung...]
Länge: 5,03 km
Starthöhe: 900 m
Endhöhe: 2178 m
Beste Tourenzeit: März und April (ideal nach mehreren warmen Tagen mit frostigen Nächten)
Gebirge(Region): Kaisergebirge (Scheffau)

Anreise/Zufahrt:

Aus dem Inntal (A12 Inntalautobahn) über Kufstein bzw. von Osten über St. Johann in Tirol nach Scheffau. Im Ortskern, unmittelbar nach der Kirche, rechts auf einer Stichstraße bis zum Gasthof Jägerwirt. Hier den kostenlosen Parkplatz benutzen.

Ausgangspunkt:

Parkplatz beim GH Jägwerwirt, ca. 900m

Aufstieg

Direkt vom Parkplatz entlang des Forstweges (Schranken) hinauf zur Wegscheid-Niederalm. Geradeaus auf einem Bergpfad über Wiesen, ein Stück direkt am Bach entlang, diesen links auf einer kleinen Brücke queren, vorbei an der Kaiseralm und über breite Wiesen zu einer bewachsenen Steilstufe. Dieser, meist von Lawinenkegeln bedeckte Stufe bis hinauf zur Kaiserhochalm folgen. Direkt hinter der Alm erhebt sich der Sonnenstein, 1.714m, hinter dem wir im Sonnensteinkar zunächst flach, am Ende sehr steil bis zu einem kleinen Sattel aufsteigen. Nun teilweise durch steiles Latschengelände bis an den Beginn des breiten Gipfelhanges, den wir in Spitzkehren mit Harscheisen bzw. mit Steigeisen in direkter Linie bis zum Kamm emporsteigen. Am Wiesberg entlang des Kammes in östlicher Richtung bis zur Kopfkraxen, 2.178m.

Wer noch bis zum Sonneck gehen will, sollte auf alle fällte Steigeisen bzw. einen Pickel mitnehem.

Abfahrt:

Abfahrt wie Aufstieg über den Grat zum Wiesberg, am steilen Gipfelhang (40 bis 45°) über den Sonnenstein zur Kaiserhochalm. Je nach Schneelage ist eine Abfahrt auf den Lawinenkegeln bis zur Wegscheidniederalm fast immer möglich.

Kartenmaterial

Alpenvereinskarte Nr. 8 (Kaisergebirge)

Stützpunkte unterwegs:

unterwegs keine!

Tipp:
Eine gute Gipfeljause mitnehmen und das tolle Panorama genießen.

Panoramen:

Gipfelkamm am Wiesberg
Gipfelkamm am Wiesberg
Frühling im Tal
Frühling im Tal
Der Wilde Kaiser
Der Wilde Kaiser
Warten auf Firn
Warten auf Firn

Fotos:

Blick vom Gipfelhang zum Sonneck
Blick vom Gipfelhang zum Sonneck
Die letzten Meter
Die letzten Meter
Nur für Snowboardprofis
Nur für Snowboardprofis
Kaiserhochalm mit Sonnenstein
Kaiserhochalm mit Sonnenstein
Im steilen Gipfelhang
Im steilen Gipfelhang
Übersicht von der Hohen Salve
Übersicht von der Hohen Salve
Kontrast Winter Sommer
Kontrast Winter Sommer
Im Steilgelände
Im Steilgelände
Lawinenkegel
Lawinenkegel
Abfahrt am Lawinenkegel
Abfahrt am Lawinenkegel
Anstieg mit Steigeisen
Anstieg mit Steigeisen
Der Wiesberg im Zoom
Der Wiesberg im Zoom
Gipfelhang
Gipfelhang
Weiterweg Sonneck
Weiterweg Sonneck
zu Amazon.de

Hast du die Skitour Wiesberg / Kopfkraxn in volle Zügen genießen können, auch dank unserer Informationen?
Wenn du dich dafür bedanken willst, unterstütze uns doch mit einem Klick auf das Amazon-Logo. Wenn du dann Artikel auf Amazon einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision, du zahlst aber keine Cent mehr. So können wir einen Teil unserer Kosten decken und dir weiterhin Skitour-Informationen aus erster Hand liefern.

Sie sind die Skitour Wiesberg / Kopfkraxn schon einmal gegangen? Wie hat es Ihnen gefallen? Wir recherchieren alle Infos zu den Schitouren möglichst gewissenhaft, aber auch wir sind nicht perfekt. Haben wir etwas Wichtiges vergessen oder sind unserer Infos nicht korrekt?
Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht!









Ja, ich bin einverstanden wenn diese Nachricht unter den Leser-Kommentaren zu dieser Tour aufscheint (E-Mail-Adresse und voller Name werden nicht veröffentlicht)