Skidepot am Rietzer Grieskogel | Zur Skitour Rietzer Grieskogel mit diesem Panorama


Jul
24
2012

Über die Serles auf die Nockspitze

geschrieben am 24. Juli 2012 von Frosti

Gestern habe ich das gute Wetter und meinen Urlaub gleich in vollen Zügen genossen. Ich habe mich um 7:15 mit dem Bus nach Mieders aufgemacht, von wo ich um 7:45 in Richtung Maria Waldrast gestartet bin. Nach 1:20 war die erste Etappe erledigt und somit das Kloster erreicht. Weitere 100 Minuten später, stand ich kurz vor 11 Uhr Vormittag am Gipfel der Serles und hatte somit auch mein erstes Tagesziel erreicht. Leider bei wechselhafter Sicht – Nebel, Woken, kurz Sonne,…! Nach einer kurzen Pause und meinem Mittagessen, ging es an den Abstieg. Aber diesmal nicht über Maria-Waldrast sondern über die nord-westliche Schotterreisse vorbei am Alpengasthaus Wildeben nach Fulpmes.

Vom dort aus ging es dann wieder aufwärts auf die Pfarrachalm wo ich für günstige €2,10 einen halben Liter Buttermilch bekam und mich an den letzten Teil meiner Tour machte. Den Aufstieg über’s Halsl, zum Birgitzköpflhaus – wo ich mich mit meiner Begleitung traf – und anschließend hinauf auf die Nockspitze. Nach knapp acht Stunden Gehzeit war der zweite Gipfel erreicht und das Wetter spielte auch noch mit. Traumhafte Aussicht in alle Richtungen (nur etwas diesig). Eine letzte Stärkung und ab ging es zum Adelshof, wo dann endlich mein Auto auf mich wartete.

Auch wenn die Füße von den (laut GPS Uhr) knapp 3.700 Höhenmetern ziemlich im Eimer waren und mein Körper aus den letzten Löchern pfiff, war die Tour ihre Mühen wert. Nächstes Mal vielleicht noch etwas gemütlicher an das Ganze rangehen, damit ich die Tour auch vom landschaftlichen her genießen kann 🙂

Map: https://maps.google.com/maps/ms?msa=0&msid=214777854002482568602.0004c58410430b684bb37&ie=UTF8&t=h&ll=47.14011,11.390762&spn=0.056047,0.109863&z=13&source=embed

Einen Kommentar schreiben