TransKitzAlp - Auffahrt zur Kinzlinger Alm | Zur Radtour TransKitzAlp (Tag 2) mit diesem Panorama


Sep
10
2012

Sonnenaufgang Hochfeiler – 3509m

geschrieben am 10. September 2012 von flo66dotnet

Das „Projekt“ hatte ich schon länger im Auge, aber hatte mich bis jetzt noch nie so richtig dazu durchgerungen… Bei diesem perfekten Herbstwetter musste ich das aber endlich mal wagen!

Nach einem nachmittäglichen Schlafversuch am Samstag, der nicht unbedingt gelungen ist, bin ich am Sonntag um 01:00 Uhr bei der 3. Kehre der Pfitscherjoch-Straße Richtung Hochfeiler mit Stirnlampe gestartet. Zu Beginn sind durch die extremen Unwetter im Pfitschertal Teile des Weges komplett verlegt. In der stockdunklen Nacht hatte ich da sehr wenig Orientierung und habe einige Zeit den Weg nicht mehr gefunden – dann aber gottseidank doch. Ich dachte schon, ich muss die Unternehmung abbrechen.

Mit etwas Zeitverlust gings dann weiter, nicht bei der Hütte vorbei, sondern direkt Richtung Gipfel. Um 05:15 Uhr habe ich schließlich den Gipfel erreicht. Die Kondition war bedingt durch das Nicht-Schlafen auch nicht mehr gerade rosig. Oben war das Morgenrot schon in vollem Gange – sowie die extreme Kälte am Gipfel! Faszinierend war für mich, den Großglockner im Morgenrot zu sehen. Pünktlich um 06:30 Uhr war’s dann soweit!! Die Sonne ist auch gleich rechts neben dem Großglockner aufgegangen! (siehe Fotos) Die Stimmung auf so einem Gipfel um diese Zeit ist generell gewaltig – das können die Fotos bei Weitem nicht wiedergeben…

Beim Abstieg bin ich dann den erwarteten Menschenkolonnen begegnet. Was man bei so einer Tour auf jeden Fall beachten sollte, ist einerseits die Kälte, (ich hatte mehr an, als bei einer Schitour im Winter) und andererseits die Orientierung in der Nacht. Das gilt vorallem für Schutthalden, bei denen keine Wegmarkierung mehr vorhanden ist, außer ein paar Steinmanderln. Wenn man auf dem Berg schon mal tagsüber war, ist das sicher kein Nachteil!

Insgesamt war’s ein sehr tolles Erlebnis – wird bei mir wohl so schnell nicht mehr zu sowas kommen! 😀

4 Reaktionen zu “Sonnenaufgang Hochfeiler – 3509m”

  1. 1.
    avatar
    tomstricki


    Bravo, Bravo, Bravo, einen brutalen Biss der Bursche 😉 Irgendwann werde ich mein schweres Leica Trumm auch hinaufschleifen und hoffentlich auch so lässige Fotos machen!

  2. 2.
    avatar
    Tirol


    Super Fotos! Auch wir finden, dass die richtige Ausrüstung bei einer solchen Tour sehr wichtig ist: http://blogtirol.at/2012/09/sonnenaufgang-am-hochfeiler/

  3. 3.
    avatar
    Asti


    Unglaublich!

    Bei einem so traumhaften Wetter hast du dir genau den richtigen Gipfel ausgesucht!

    Alle, die den Hochfeiler an 2 Tagen im Sommer oder Herbst besteigen möchten haben wir hier eine Beschreibung incl GPS Daten online: http://www.tourenwelt.at/bergtour/291-hochfeiler.html

  4. 4.
    avatar
    flo66dotnet


    Ja, die Stimmung oben war schon ziemlich genial, besonders bei dem perfekten Wetter!
    Übrigens: Wahnsinn, wie die bei der Tirol Werbung mein Kommentar schnell gelöscht haben… 😉

Einen Kommentar schreiben