Der Salvensee am Panoramarundweg auf der Hohen Salve | Zur Bergtour Panoramarundweg Hohe Salve mit diesem Panorama


Sep
23
2012

Klettersteig Nasenwand

geschrieben am 23. September 2012 von Frosti

Zurück vom „Strandurlaub“ verschlug es uns heute gleich wieder in die Berge. Unser Ziel war das kleine Zillertaler Dörfchen Ginzling mit dem ‚Klettersteig Nasenwand‘. Nach knapp 45 Minuten (mit viel Verkehr) erreichten wir kurz nach Mayrhofen den einspurigen Tunnel, welcher uns fast direkt in das Bergsteigerdörfchen bringen sollte.

Von dem gut beschilderten Parkplatz aus erreicht man in wenigen Minuten den Einstieg und hat gleich eine steile Wand (C) zu bewältigen. Im ersten fünftel wechseln sich B- und C-Stellen gut ab, bevor es an die erste Verschneidung mit D geht. Bis zum Notausstieg und angrenzenden Klettergarten geht es dann eine Zeit lang eher leicht, einmal kurz etwas schwerer (C/D – D) vorran.

Wer bis zum Notausstieg schon zu kämpfen hatte, sollte hier unbedingt aussteigen, denn anschließend folgen einige D-Passagen sowie eine ziemlich kraftaufwendige überhängende Querung mit Schwierigkeit E. Oberhalb dieser führen dann noch zwei Dreiseilbrücken zur letzten Wand und dem Finale im Schwierigkeitsgrad D.

Oben angekommen kann man vor dem steilen aber kurzen Abstieg noch ein wunderbares Panorama genießen und von anderen Bergen träumen 🙂

Eine Reaktion zu “Klettersteig Nasenwand”

  1. 1.
    avatar
    leber sepp


    den bericht find ich supper der trieft den nagel auf den kopf! war heute das erste mal in der wand es war einfach wunderschön ein toller abschluss für heuer.

Einen Kommentar schreiben