Nachtskitour auf den Harschbichl - St Johann in Tirol | Zur Skitour Harschbichl mit diesem Panorama


Okt
27
2012

Zettenkaiser Westgrat

geschrieben am 27. Oktober 2012 von kempfi

Gestern – am Nationalfeiertag – bin ich wieder mal eine meine Lieblingsrouten im Kaiser gegangen: Der Zettenkaiser Westgrat!

Geparkt beim Hintersteinersee, Aufstieg auf die Walleralm, weiter rauf und beim Zaun den Weg verlassen und rechts abbiegen. Immer unterhalb des Grats kontinuierlich bergauf halten. Anfangs durch felsdurchsetztes Gelände, dann Latschen (mühsam), später direkt am Grat. Der Grat bietet 3 etwas unangenehme Stellen, die man beim ersten Mal evtl. nicht ungesichert gehen sollte. Später gehts auch ohne gut 😉 Weg ist immer leicht zu finden und bietet ansonsten keine Probleme. Beim Zettenkaisergipfelkreuz rechts absteigen zum ersten Abseilhaken. 25m rechts haltend senkrecht runter, Seil abziehen, 4m ungesichert rauf klettern und dort noch einmal 25m durch leichteres Gelände abseilen. Fertig 🙂 Alternativ könnte man die 1. Seillänge vom Gipfelkreuz abseilen, danach „normal“ weiter. 2. Alternative wäre eher in direkter Falllinie abseilen, was denke ich die „normalere“ Variante ist – habe ich allerdings noch nie gemacht, aber einmal andere Leute gesehen.

Aufstieg zum Scheffauer mit Gipfelrast. Interessante Beobachtung: Felix Baumgartner dürfte heute mit der silbernen, großen, ex-Tito Maschine zurück geflogen sein. Die ist zwischen Kaiser und Vorderkaiser (?) im Tal geflogen. Unter den Gipfeln des Kaisers, sprich unter meinem Standort… Wundert mich, dass das so eine große Maschine darf – sofern sie es „darf“. 2. Verwunderung war, dass heute absolut niemand unterwegs war. Von der Walleralm web bis zurück zum Auto keine Menschenseele – obwohl das Wetter gut gehalten hat.

 

Hinweis vom Tourenwelt-Admin:
Ergänzend zu diesem tollen Blogbeitrag von Kempfi möchte ich noch den dazu passenden Artikel im Bergzeit-Magazin empfehlen: Auf https://www.bergzeit.de/magazin/zettenkaiser-westgrat-wilder-kaiser/ gibt es meiner Meinung nach eine schöne Übersicht der Tour auf den Zettenkaiser. Freue mich schon auf den Sommer, wenn ich sowas lese!

4 Reaktionen zu “Zettenkaiser Westgrat”

  1. 1.
    avatar
    Harry


    Hallo Kempfi, die Tour ist mir neu! Mir war bisher immer so, dass von der Walleralm rauf kein Durchkommen ist, eben wegen der Latschen? Wie lange ist man vom Hintersteinersee rauf zum Scheffauer unterwegs? Und warst alleine?

  2. 2.
    avatar
    kempfi


    Serwus Harry!
    Genau weiß ich die Zeiten nicht mehr. Ich bin um 12 los und war um halb 6 wieder beim Auto. D.h. inkl. kurzer Pause am Scheffauer und Abseilen vom Zettenkaiser. Wobei das Abseilen dieses Mal länger gedauert hat, da ich mein Abseilgerät und Prusik vergessen hatte, daher improvisieren musste und sich die Seilstränge mit HMS-Sicherung permanent verdreht haben. Dafür gehe ich sonst eher ein flotteres Tempo…

    Route ist von der Walleralm Richtung Kaindlhütte. Am Hochegg ist besagter Zaun mit Gipfelkreuz. Du folgst dem Zaun bergauf (Wegspuren). Der Zaun hört dann auf und du musst durch steileres, felsdurchsetztes Gelände immer weiter. Am Ende sind dann die Latschen, durch die ebenfalls ein Pfad führt. Teilweise sind die Latschen beschnitten – trotzdem ist es recht eng. Dieses Wegstück ist aber vielleicht 100m – wenn überhaupt. Danach kommst du auf den Westgrat, wo ebenfalls Steigspuren sind. In den heikleren Stücken stecken Haken. Es gibt eine wirklich blöde Stelle, die allerdings durch 2 Haken und Trittschlingen entschärft wurde.

    Vom Zettenkaiser kann man dann entweder abseilen oder den Steig retour gehen und zur Kaindlhütte absteigen. Wenn du dich für abseilen entscheidest musst du 2-3x abseilen. Danach erneuter Aufstieg auf den Scheffauer (dauert ca. 45-60min). Kurz vorm Gipfelkreuz noch einmal eine Abseilstelle, allerdings nur wenige Meter. 1 Haken ist dort vorhanden. Ginge evtl. auch ohne abseilen – würde ich aber nicht riskieren auch wenn die andere Seite zum Greifen nahe schein.

    Abstieg Scheffauer ca. 1.5 Std. flott und alleine. Aufstiegszeit so wie ich die Runde gemacht habe 3.5 Std. inkl. abseilen 45min.

  3. 3.
    avatar
    Harry


    super, vielen Dank für deine ausführlichen Infos. Leider hat es gerade zu schneien begonnen, das wird wohl so schnell nix mehr. Aber der Tipp ist echt super!

  4. 4.
    avatar
    kempfi


    gern geschehen. Der schnee wird sich eh nicht lange halten…

Einen Kommentar schreiben