Blick von der Simmering Alm | Zur Radtour Simmering Alm mit diesem Panorama


Nov
18
2012

Großer Beil

geschrieben am 18. November 2012 von Christina K.

Vom hintersten Winkel der Wildschönau haben wir uns gestern auf den Weg zum höchsten Gipfel des Tales gemacht.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Schönangeralm in Auffach. Zu Beginn immer der Forststraße entlang Richtung Süden und dann rechts über den Kastensteig (seilversichert) steil bergauf durch den Wald bis zum Glockhausstein. Ab hier weiter durchs Almgebiet bis zur Gressensteinalm. (Am Kastensteig sollte man auf keinen Fall den kurzen Abstecher zum Gressenstein-Wasserfall auslassen.)

An der Alm vorbei und in einen Kessel hinein, der links vom Sonnjoch und rechts vom Gamskarkopf begrenzt wird. Nach ca. 20 Minuten wendet sich der Weg nach rechts. Über schöne Almwiesen wandern wir immer steiler werdend den Sattel zwischen Großem Beil und Gamskarkopf zu. Letztendlich steigen wir über Wiesen und Felsblöcke  zum Gipfel des Großen Beil hinauf.

Auf 2309m bietet sich uns bei herrlichem Wetter ein traumhaftes Panorama.

Da der Kastensteig beim Anstieg aufgrund seiner schattigen Lage sehr vereist war haben wir uns beim Retourweg für die Forststraße entschieden.

2 Reaktionen zu “Großer Beil”

  1. 1.
  2. 2.
    avatar
    Johannes A.


    Eine super Tour, danke für den Tipp! Vielleicht bekommen wir noch ein par schöne Tage dann kann ich noch einmal in die Wildschönau fahren, spätestens mit den Tourenskiern werde ich heuer schon noch raufkommen.

Einen Kommentar schreiben