| Zur Radtour Innere Keatalm mit diesem Panorama


Mrz
23
2013

Linker Fernerkogel (3.277 m)

geschrieben am 23. März 2013 von Betti

Heute sehr warmes Frühlingswetter,  eine einsame Tour und vor allem absolut perfekte Bedingungen im Aufstieg sowie bei der Abfahrt!

Wir starteten  heute kurz vor  9.00 Uhr im hintersten Pitztal in Mandarfen.  Unser Ziel, der Linke Fernerkogel, ist bereits vom Parkplatz aus zu sehen und mein erster Gedanke: „Puhh, der ist aber noch weit entfernt“…  Über den präparierte  Notweg des Pitztaler Gletschers gehen wir bis zum Ausläufer des Mittelbergferners, wo wir die  Piste verlassen und zum Karlesferner aufsteigen.  Hier sind schon die Bergstation und die Gondeln des Ötztaler Gletscherskigebietes zu sehen und bald können wir auch das Gipfelkreuz am Linken Fernerkogel erblicken. Der Weg dorthin zieht sich aber noch gewaltig  über einen nicht-enden-wollenden Steilhang am Hängenden Ferner. Am Gipfel bot sich eine gute Aussicht auf die umliegenden Berge und wir konnten ohne Wind die Aussicht genießen. Die tolle Abfahrt entschädigte uns für den langen Aufstieg: Traumhafter Pulverschnee bis zum Notweg und eine bestens präparierte Piste bis zum Parkplatz – und das Mitte/Ende März!

Danke Alex und Tom fürs mitnehmen, besonders Tom fürs spuren, fotografieren und vor allem … motivieren 🙂

2 Reaktionen zu “Linker Fernerkogel (3.277 m)”

  1. 1.
    avatar
    Asti


    Ist das nicht der Gipfel den man von der Mittelstation des Ötztaler Gletschergebietes genau vis a vis vor sich hat? Diese Skihänge sind mir jedes Mal ins Aug‘ gestochen!

  2. 2.
    avatar
    Betti


    Hi Stefan,
    bin mir nicht sicher, ob man den Gipfel von der Mittelstation aus sieht, jedenfalls aber von der Bergstation des Rettenbachferners. Die Hänge waren trotz der relativ späten Abfahrt ein Pulvertraum!

Einen Kommentar schreiben