Panorama bei der Skitour auf die Pleisenspitze im Karwendel | Zur Skitour Pleisenspitze mit diesem Panorama


Jul
31
2013

Großes Wiesbachhorn, 3.564m

geschrieben am 31. Juli 2013 von asti

Bei sommerlichen Temperaturen machten wir uns am letzten Wochenende auf, um dieses perfekte Bergwetter für eine Hochtour auf das große Wiesbachhorn zu nutzen. Mit dem Auto sind wir nach Kaprun und weiter in den Talschlus gefahren, um dort den ersten Bus um 08.10 Uhr zu erwischen (Kosten hin und retour pro Person 18,-). Aufgrund der Wartung des Schrägaufzugs ging´s per Bus bin zur Staumauer am Mooserboden, auf knapp 2.040m Seehöhe.

Über die beiden beeindruckenden Staumauern und hinauf zum Heinrich-Schwaiger Haus, das wirklich toll auf einer Aussichtskanzel gebaut wurde. Über ein erstes, kurzes Schneefeld gings durch einen 50 hohen Kamin höher (Seilversichert) und hinauf zum Beginn des Kaindlgrates, der aufgrund der großen Frühjahrsschneemengen immer noch formschön anzusehen ist. Ein gutes „Gstapf“ führte hinauf zum Kaindlkees, welches wir fast flach überquerten um von Süd-westen auf den Gipfel aufzusteigen (die direkte Route wäre auch möglich gewesen, allerdings waren einige Gipfelaspiranten aufgrund der Hüttenübrenachtung vor uns oben, was bei dem losten Gesteinshaufen nicht sonderlich hilfreich war). Über den Süd-West Anstieg unschwer zum Gipfel – hier steilt es noch einmal auf und wir nahmen gerne den Steckpickel zu Hilfe.

Fazit: Das Wiesbachhorn ist bei guten Verhältnisse für ambitionierte Alpinisten mit viel Ausdauer eine gute Tagestour, welche kaum technische Schwierigkeiten hat – Schwindelfreiheit und Trittsicherheit vorausgesetzt. Wer sich unsicher fühlt, sollte auf jeden Fall ein Seil mitführen. Steigeisen und Pickel sind jedem anzuraten!

Toureninfos auf http://www.tourenwelt.at/radtour/431-gro-es-wiesbachhorn.html

Glocknerpanorama am grossen Wiesbachhorn

2 Reaktionen zu “Großes Wiesbachhorn, 3.564m”

  1. 1.
    avatar
    Betti


    Super Tour – genial erwischt!

  2. 2.
    avatar
    Bergfex77


    Geniale Tour. War vor ein paar Jahren oben owa mecht wieda hoch. Vielleicht findet sich ja jemand! 🙂

Einen Kommentar schreiben