Am Weg zum Seejoch | Zur Bergtour Seejoch (Flaurlinger Roßkogel) mit diesem Panorama


Feb
23
2014

Kröndlhorn, 2.444m – Schneegrubenspitze, 2.237m

geschrieben am 23. Februar 2014 von tanja

Um kurz nach 8 Uhr in der Früh war schon ziemlich viel los am Parkplatz im kurzen Grund der Kelchsau am Gasthof Wegscheid. Wem wundert´s, hat doch der Wetterbericht strahlenden Sonnenschein im laufe des Tages prognostiziert. Dazu LWS 2 und Pulverschnee, was braucht man noch mehr?

Schon beim GH Wegscheid liegt sehr viel Schnee, sehr viel mehr als man wohl bei diesem frühlingshaften Temperaturen im Inntal vermuten würde. Über den Winterweg sind wir heute zur Neuen Bamberger Hütte aufgestiegen, direkt nach der Hütte über den Bach und links aufwärts über die steilen Hänge zum „Gendarmen“ und weiter durch das kleine Hochtal auf den Grat bis zum Kröndlberg. Direkt über den Gipfelgrat – teilweise hart und rutschig, dann wieder weicher Pulver bis zum höchsten Punkt.

Unglaublich – sehr angenehme Gipfelrast auf knapp 2.500m Seehöhe – mit T-Shirt, ohne Wind und toller Fernsicht! Nachdem die Hänge hinunter zum Reinkarsee noch unberührt waren, fuhren wir direkt bis zur „Frühstückslacke“ ab, um ab hier wieder mit Fellen auf die Schneegrubenspitze aufzusteigen. Überraschend trafen wir hier dann auf gut 25 Gipfelbezwinger, die sich in der Sonne die mitgebrachte Jause schmecken liesen. Danke noch einmal an den netten, mit unbekannten Bergsteiger, der meinen knurrenden Magen mit Schokolade zufriedenstellt! DANKE!

Vom Gipfel der Schneegrubenspitze sind wir direkt über den steilen und sehr langen Nordhang ins Trattenbachtal abgefahren. Auch hier wieder: Pulver ohne Ende und das bei guten 40°! Bis retour zum GH Wegscheid tolle Verhältnisse und durchgehend knietief Pulver mit super Unterlage.

Sicher einer der perfekten Tage dieses Winters!

Abfahrt_Kroendlhorn_zum_Reinkarsee

Einen Kommentar schreiben