Aufstieg zum Kleinen Beil im Alpbachtal | Zur Skitour Kleiner Beil mit diesem Panorama


Jan
13
2010

schneegrubenspitze

geschrieben am 13. Januar 2010 von wolfgang

hallo,

wer kennt die skitour aus dem windautal (gasthof steinberg) auf die schneegrubenspitze

gruss

wolfgang

2 Reaktionen zu “schneegrubenspitze”

  1. 1.
    avatar
    router


    ich kenne nur die tour über die kelchsau! die gibt es auch hier bei tourenwelt: http://www.tourenwelt.at/detail.php?tourId=32

    hape

  2. 2.
    avatar
    asti


    geht schon….
    2 Möglichkeiten:
    1.) taleinwärts und durch den Steinberggraben aufwärts über die Lagfeldenalm zum Steinbergstein. Entlang des sehr aussichtsreichen Gipfelkamm zur Schneegrubenscharte abfahren und Aufstieg zur Schneegrubenspitze. Ab hier kann man super über steilere Hänge (Vorsicht) zur Oberkaralm in das Windautal abfahren. (schöne Rundtour)

    2.) Taleinwärts, vorbei an der Gamskogelhütte und der Baumgartenalm zur Oberkaralm. Hier nun wieder eher steil in Richtung Scharte aufsteigen – aber nur bei sicheren Verhältnissen. (Bin ich aber noch nie gegangen).
    Am Grat zum Gipfel. Abfahrt direkt vom Gifel in das WIndautal möglich.

    Skitechnisch ist die Schneegrubenspitze lohnender vom GH Wegscheid in der Kelchsau, weil der lange Talhatscher entfällt.

    Meist wird vom Talschluss der Windau das Kröndl oder die Molterfeldspitze bestiegen, beide im Bereich der tollen Skihänge am Reinkarsee und, beide recht lange „Hatscher“.

    Viel Spaß!

Einen Kommentar schreiben