Hundstalsee - Weisstein | Zur Bergtour Hundstalsee - Weißstein mit diesem Panorama


Feb
27
2010

Skitour auf den Roten Kogel

geschrieben am 27. Februar 2010 von Chris
Wie schon von Steve einmal ankündigt, kann jetzt bis 14.00 Uhr bis zum Gasthof Bergheim bei Sellrain gefahren werden, vorausgesetzt man hat die Schneeketten dabei. Das haben wir heute bei unserer Tour auf den Roten Kogel ausgenützt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man spart sich den wenig attraktiven Zustieg über den Forstweg und eine Stunde Aufstiegszeit.
So starteten wir gegen 7.45 Uhr beim Gasthof Bergheim und erreichten mit den ersten Sonnenstrahlen die Almindalm. Wegen des gestrigen Neuschnees von ungefähr 20cm blieb uns die Spurarbeit nicht erspart. Die frisch verschneite Landschaft entschädigte uns aber für die Anstrengung. Erst als wir in die Spur, die von der Potsdamer Hütte heraufführt, einbogen, war damit vorbei. Ein Gutes duzend ­Hüttenübernachter hatte uns die Arbeit abgenommen. Gleich darauf ging es flach über die beeindruckend weiten Böden der Schafalm und dann steiler zum 2832m hohen Gipfel.

Was danach folgte, war pure Abfahrtsfreude. War am Gipfelhang der Schnee noch leicht windgepresst, stäubte unterhalb der Schafalm feinster, jungfräulicher und knietiefer Powder herunter bis  zu Almindalm. Der Neuschnee und das gute Wetter haben heute nicht nur für einen märchenhaften Aufstieg gesorgt, sondern auch für ausgezeichnete Abfahrtsverhältnisse. Wir haben es in dieser Gegend schon öfters ganz anders erlebt…

Einziger Wermutstropfen: Betti hatte ihre neuen breiten Ski nicht dabei, was sie im Nachhinein ungemein bereute 😉

Am Gipfel des Roten Kogel

2 Reaktionen zu “Skitour auf den Roten Kogel”

  1. 1.
    avatar
    onHopper


    Gratulation! Gewaltig schöne Gegend. So ein Tag musste einfach genutzt werden!

  2. 2.
    avatar
    Chris


    Hallo onHopper,
    da hast du Recht, das Wetter war einmalig. Wegen „gewaltig schöner Gegend“: Ich hätte nie gedacht, das die Schafalm ein derart rießiges Plateau ist, das hat mich wirklich beeindruckt.

Einen Kommentar schreiben