Einsattelung bei der Hohe Warte | Zur Skitour Hohe Warte ("Silbersattel") mit diesem Panorama


Apr
19
2015

Arlberger Winterklettersteig

geschrieben am 19. April 2015 von Lena

Mit der Rendelbahn in St. Anton hinauf und zwei weitere Lifte bis zur Riffelscharte, wo sich gleich rechts der Einstieg des Winterklettersteigs befindet. Am Drahtseil, das meistens frei liegt, immer den Grat entlang. Ein, zwei knifflige Stellen gilt es zu überwätltigen – aber großteils gehts flüssig dahin. Nach ca. 1,5 h erreichten wir das Ende des Steigs und wurden mit einer top Firnabfahrt über das Malfontal belohnt. Wir konnten mit einigem Ab- und wieder Anschnallen noch relativ weit ins Tal abfahren – bis es zu Fuß weiterging bis nach Petnau. Von dort mit dem Bus retour nach St. Anton.

3 Reaktionen zu “Arlberger Winterklettersteig”

  1. 1.
    avatar
    Chris


    Hallo Lena, der Winterklettersteig schaut echt gut aus. Ich bin zwar zwar bis jetzt noch nicht auf die Idee gekommen im Winter einen Klettersteig zu gehen, das könnte sich jetzt aber ändern… 🙂
    Noch eine Frage: Was kostet denn die Karte für die 3 Lift-Sektionen rauf zur Riffelscharte?

    Dank dir für Bericht und Bilder!

    Lg Chris

  2. 2.
    avatar
    Lena


    Hi Chris,
    ja war echt a sehr lässige und abwechslungsreiche Tour 🙂
    Liftkarte hat ca. 18,- gekostet, inklusive 5,- Pfand.
    Lg Lena

  3. 3.
    avatar
    Chris


    Hi Lena, danke für die Info! Wenn sich heuer bei mir nicht mehr ausgeht, werd ich den Winterklettersteig sicher nächstes Jahr mal probieren.
    Lg Chris

Einen Kommentar schreiben