Wilder Kaiser vom Brandstadl | Zur Skitour Brandstadl mit diesem Panorama


Mrz
21
2016

Feldalphorn, 1.923m aus der Kelchsau

geschrieben am 21. März 2016 von asti

Am letzten Wochenende mit Skibetrieb in der Kelchsau haben wir die Möglichkeit zur Auffahrt mit der Bergbahn Kelchsau (8 Uhr) noch einmal genutzt, um vom GH Höhenbrandalm rasch auf das Feldalphorn zu gelangen. Vom Inntal aus möchte man es kaum vermuten, dass oben noch so perfekte Verhältnisse herrschen: Skigebietsverhältnisse top, Zustieg zur Trockenbachalm perfekt zu machen und Aufstieg zum Gipfelkamm über eine fast 1m dicke Schneedecke, die mit einer perfekten Firnschicht bedeckt war. Am Kamm dann Pulver auf der Schattenseite (Nord) und Firn auf der SO-Seite. Fernsicht war wirklich überragend, fast schon mit Seltenheitswert versehen. Die Abfahrt dann direkt vom Gipfelkreuz in nördlicher Richtung durch eine breite Rinne und über herrliche Pulverhänge talwärts bis zur Waldgrenze. Hier kurzer Aufstieg und perfekte Firnabfahrt zur Baumgartenalm, wo wir dann über den Forstweg zur Trockenbachalm herausgeschoben haben. Durchs Skigebiet ging´s perfekt präpariert zurück ins Tal.

Fazit: eine Kurztour mit allem drum und dran, die heuer so nicht mehr machbar ist (kein Liftbetrieb, dafür sehr ruhig!).

 

Eine Reaktion zu “Feldalphorn, 1.923m aus der Kelchsau”

  1. 1.
    avatar
    bluemax


    … ja da gehts jedem gleich, unten im Tal fern vom Gedanken dass oben aufm Berg noch so tolle Verhältnisse vorzufinden sind … und ein wenig Schnee kommt ja die nächsten Tage vermutlich noch hinzu …

Einen Kommentar schreiben