Skidepot am Rietzer Grieskogel | Zur Skitour Rietzer Grieskogel mit diesem Panorama


Apr
5
2016

Dreiländerspitze, 3.197m

geschrieben am 5. April 2016 von asti

Am vergangenen Wochenende war ich gemeinsam mit Kollegen in der Silvretta auf einer großen Skitourenrunde unterwegs. Zunächst ging es von Galtür auf die Jamtalhütte, 2.165m – wo wir rechtzeitig zum Frühstück ankamen.

Unser erstes Ziel war die Dreiländerspitze:
Zunächst von der Hütte leicht abwärts in süd-westlicher Richtung und mäßig steil – immer rechtshaltend über den Jamtalferner hinauf bis zur oberen Ochsenscharte auf 2.970m. Ab hier sind wir dann entlang der steilen Gipfelflanke  bis zum Skidepot aufgestiegen. Über den teilweise ausgesetzten Gipfelgrat sind wir dann noch mit Steigeisen rund 70 Höhenmeter bis zum Gipfel der Dreiländerspitze auf 3.197m aufgestiegen. Je nach Verhältnissen wäre ein leichter Pickel bzw. auch ein Seil hilfreich und meinerseits auch anzuraten.

Verhältnisse derzeit noch sehr gut, auch wenn es im Inntal +25°C hat. Zustieg zur Jamtalhütte ganz früh am Morgen kein Problem, wir konnten noch direkt vom Ort aus mit Ski gehen. Nach der Hütte dann ebenfalls gute Verhältnisse, zwar pickelhart und teilweise böhiger Wind (Föhn), aber gut zu machen.

Die Abfahrt führte uns dann durch leichten Plattenpulver und Harsch hinunter zur Wiesbadener Hütte, wo wir übernachtet haben.

Eine Reaktion zu “Dreiländerspitze, 3.197m”

  1. 1.
    avatar
    Frosti


    Die hat mir vor zwei Wochen noch gefehlt 🙁
    Haben an drei Tagen den Piz Urschai und die Gems-Spitze, die Vordere und Hintere Jamspitze sowie die Haag-Spitze gemacht.
    Lediglich bei der Haag hatten wir etwas Pulver, sonst auch meist Harsch.

Einen Kommentar schreiben