Aus dem Nebel - zum Brechhorn | Zur Skitour Brechhorn "kurz" mit diesem Panorama


Okt
23
2016

Soiernumrahmung

geschrieben am 23. Oktober 2016 von mikemagic

Nachdem wir gestern schon eine schöne Karwendeltour hatten ging es heute in die Soierngruppe.

Start war am Parkplatz an der Seinsalm. Zunächst ging es über den Forstweg hoch bis zur Abzweigung an der Ochsenalm.

03-an-der-ochsenalm-zweigt-der-weg-ab   05-aufstieg-zum-sattel   10-kurz-unterhalb-des-sattels   13-weg-am-grat-entlang

Dort wechselten wir auf den Steig, der hoch zum Joch zwischen Seinskopf und Feldernkopf führte. Von dort ging es Richtung Osten.

16-schoettelkarspitze   18-michi-am-weg-zur-schoettelkarspitze

Nach kurzer Zeit war die Abzweigung zur Schöttelkarspitze erreicht und wir wechselten auf die angezuckerte, aber problemlos zu begehende Nordseite im Übergang zur Schöttelkarspitze. Nach 15 Minuten war das Gipfelkreuz mit tollem Ausblick in den Soiernkessel erreicht.

25-blick-zum-walchensee   26-tiefblick-in-den-soiernkessel   29-panorama-richtung-soiernspitze   31-michi-auf-der-schoettelkarspitze   32-rueckweg-zur-abzweigung

Nach der Rückkehr zur Abzweigung ging es am Grat weiter Richtung Feldernkopf und Reißende Lahnspitze über Wiesenhänge. Der mit einem Steinhaufen markierte Gipfel der Lahnspitze war in fünf Minuten vom Abzweiger vom Gratweg erreicht.

36-unterhalb-des-feldernkopf   39-vor-der-reissenden-lahnspitze   40-tiefblick-zur-vereinsalm   44-michi-vor-der-soiernspitze   46-kurz-unterhalb-der-soiernspitze   c

a. 20 Minuten später standen wir dann am höchsten Punkt der Tour, der Soiernspitze, der immer leicht ansteigend erreicht wurde.

48-gipfelpanorama   53-gemsen   57-michi-auf-der-soiernspitze

Nach kurzer Rast ging es in vielen Serpentinen abwärts zur Vereinsalm und von dort über die Forststraße zurückt zum Ausgangspunkt.

58-anton-im-abstieg   59-rueckblick-zum-gipfel   62-vereinsalm

Einen Kommentar schreiben