Hochplateau vor der Adlerspointalm | Zur Radtour Adlerspoint Alm mit diesem Panorama


Nov
20
2016

Hohe Salve von Hochsöll

geschrieben am 20. November 2016 von asti

Nach den Regenfällen von gestern Abend war ich nicht nicht sicher, ob es heute geht – aber heute in der Früh präsentierte sich die Hohe Salve wieder frisch angezuckert. Im Tal frostig, oben hingegen verhieß die Webcam Plusgrade. Also nichts wie hinauf nach Hochsöll und rein in die Tourenski.

Es war zu erwarten, dass wir heute nich alleine gehen werden, von allen Seiten wurde der Hausberg des Brixentales bevölkert. Skitourengeher via Hopfgarten (Mittelstation), Söll und Brixen – dazu noch Fußgänger. Ein richtiges Gipfeltreffen sozusagen.

Die Bedingungen waren heute Vormittag noch recht gut, auch die wenigen cm Neuschnee lagen als Pulver über den Kunstschneehaufen. Den Spuren nach zu urteilen waren schon die unterschiedlichsten Leute unterwegs: einmal die Hardcore-Tourengeher, denen schon zu Beginn der Saison die Spur nicht steil genug sein kann, dann die schlauen Trainierer, die im Zick-Zack hin und her gespurt haben, um bei wenig Puls viele Meter zu machen. Dazwischen drin dann wir – und ganz ehrlich, wir wissen eigentlich noch nicht so recht wie gut es geht oder wir drauf sind – also, eine neue Spur.

Die Abfahrt vom Gipfel und der Hang unter der Rigibahn waren ziemlich gut, sogar teilweise super. Über die Hangbrücke ging es ebenfalls noch gut, nur die letzten Meter zum Hexen6er waren noch etwas holprig. Danach auf der Piste vom Keat nach Hochsöll wars echt gut zu fahren und auch noch zum „Wedeln“.

Fazit: hoffentlich hält der Schnee….. schade wär´s.

Einen Kommentar schreiben