Nachtskitour in der Skinacht in Hochsöll am Wilden Kaiser | Zur Skitour Nachtskitour Söll - Hochsöll - Hexen6er mit diesem Panorama


Dez
29
2017

Skitour – Gassnerkogel aus der Windau/Westendorf

geschrieben am 29. Dezember 2017 von semag

Der Großteil der Skitourenmeute wählte heute traditionell den Steinberg als Ziel aus der Windau aus. Dementsprechend verspurt präsentierte sich der Osthang schon gegen Mittag. Wir wählten den Gassnerkogel auf der gegenüberliegenden Seite.

Wie überall in der Gegend herrschten Topbedingungen mit Pulverschnee und Sonnenschein. Eine alte, fast zugeschneite Spur führte von der Forststraße über den Wasserbühel kurz unterhalb der Scheibenschlag-Niederalm. Ab hier hieß es für uns spuren. Oberhalb der Alm geht’s noch kurz in Richtung Gerstinger Joch, bis man scharf links in eine Forststraße einknickt (kurz abwärts). Dort bei teilweise 50cm Neuschnee hinauf zur Hochalm und dahinter den steilen Hang rauf. „Im Zweifelsfall nie“ – Bei dem Hochstand oberhalb der Alm wies die lange, ungute (Hangauslauf im Bach in einem V-Einschnitt) Querung Richtung Hinterkarscharte zu viele eingewehte Bereiche auf. Wir gingen das Risiko nicht ein und genossen eine traumhafte Pulverabfahrt, wo wir in jedem Hang als Erste einfahren konnten (bei idealer Pulvermenge).

Auch bei der Abfahrt noch wenig aufsteigende Skitourengeher unterwegs. Dürfte morgen auch noch Platz für eigenen Schwünge sein. Gegenüberliegende Seite (Steinberg) von der Optik her weniger Schnee als hier.

Einkehr im Gasthof Steinberg (= Startpunkt/gratis Parkplatz) gemütlich und super lecker!

Einen Kommentar schreiben