Das Höhlensteinhaus am Tiroler Adlerweg | Zur Bergtour Höhlensteinhaus - Adlerweg H4 mit diesem Panorama


Jan
16
2018

Fünfmandling, 2.422m

geschrieben am 16. Januar 2018 von asti

Aus dem langen Grund der Kelchsau wollte ich schon länger einmal auf den Fünfmandlig – einem eher unscheinbaren Gipfel, der sehr selten gemacht wird. Wenn die Verhältnisse es aber zulassen, ist es eine tolle Tour, auch wenn kein Gipfelkreuz – dafür aber Fünf Steinmänner – bei der Gipfeljause entschädigen.

Los ging es am ersten Parkplatz vor der Erla Brennhütte entlang des Forstweges, der uns vorbei an der Neuhögenalm in das Frommtal führt. An einer Lichtung links hinauf in Richtung Niederfelden- bzw. Hochfeldenalm und weiter in den Talkessel in östlicher Richtung. Nach einer flachen Passage im Kessel links aufwärts über teilweise sehr steile Hänge zum Gipfel des Fünfmandling.

Verhältnisse gestern in der Früh waren recht gut, unten pickelhart und ab 2.000m Seehöhe fanden wir sogar noch Pulverschnee, der speziell in den Steilhängen sehr gut zu fahren ging.

Auf den letzten Metern zum Fünfmandlich am windigen Gipfelkamm zwischen kurzen und langen Grund der Kelchsau

Kurz vor dem Gipfel des Fünfmandling

Einen Kommentar schreiben