Aufstieg zum Sulzkogel - Kühtai | Zur Skitour Sulzkogel mit diesem Panorama


Dez
6
2019

Zuckerhütl 3.507 m

geschrieben am 6. Dezember 2019 von Betti

Die Wettervorhersagen in den letzten Tagen waren einfach zu perfekt. So beschlossen wir kurzfristig einen Urlaubstag einzuschieben. Da die Null-Grad-Grenze sich auf 3.000 m einpendeln sollte, hieß es hoch hinauf für guten Schnee.

Um für Nikolausabend rechtzeitig wieder daheim zu sein, starteten wir gestern früh um 8.00 mit der ersten Gondel im Stubaier Gletscherskigebiet. Vom Eisgrat fuhren wir am Funpark entlag hinunter bis zum Anfellplatz unterhalb der Talstation des Schleppliftes. Hier zog wie immer ein kaltes Lüftl vom Gletscher herab, das uns bis zum Gipfelaufbau begleitete. Stetig ansteigend stiegen wir über den Ferner bis zum Pfaffenjoch auf. Dort querten wir den Sulzenauferner und spurten hinauf bis zum Skidepot des Zuckerhütls. Mit Steigeisen und Pickel stiegen wir die steile Gipfelrinne bis zum schönen Gipfelkreuz empor. Alleine am Zuckerhütl -das gibt es nicht alle Tage! Wir genossen bei Windstille und warmen Temperaturen die traumhafte Fernsicht, bevor noch drei weitere Bergsteiger am Gipfel ankamen.

Top Verhältnisse in der steilen Ostflanke, schöner (schwerer) Pulver bei der Abfahrt, keine Menschenmengen und perfektes Wetter am höchsten Berg der Stubaier – was will man mehr? Nicht einmal meine gebrochene Bindung konnte mir diesen Traumtag verderben 🙂

 

Einen Kommentar schreiben