Gewitterstimmung am Feldalpenhorn | Zur Bergtour Feldaplhorn / Schwaigberghorn mit diesem Panorama


Mrz
10
2009

Skitour aufs Nösslachjoch

geschrieben am 10. März 2009 von Chris

Keine Frage, das Nösslachjoch zählt zu jener Sorte von Skitour, die immer gut besucht ist. Zurecht, denn der Lärchenwald zu Beginn und die vom Wind geprägten vereinzelten Baumgruppen unterhalb des Gipfels haben einen eigenen Charme.
Bei bestem Wetter starteten wir am Sonntag, 8. März beim Parkplatz direkt an der Autobahnabfahrt Nösslach. Auf der gesamten Tour ist mehr als ausreichend Schnee vorhanden. Im mittleren Bereich sind es zum Teil noch 120 cm. Im freien oberen Teil, nahe des Skipiste, wurde dann der Wind etwas stärker. Dieser hat hier oben ganze Arbeit geleistet. Weil das Gelände aber wenig steil ist, eignet sich die Tour auf das Nösslachjoch auch bei hoher Lawinenwarnstufe.
Die Abfahrt war im oberen Berich überraschend angenehm. Eine harte, tragfähige Schneeschicht ist bedeckt von 10cm Pulver und macht das Skifahren leicht. Erst im Wald wird der Schnee zunehmend weicher und schwerer.
Alles in allem eine nicht sehr lange, aber dafür lohnenswerte Tour. Wenn man früh genug dran ist, dann kann man der üblichen „Völkerwanderung“ am Nösslachjoch problemlos ausstellen.

Mehr als ausreichend Schnee am NösslachjochAbwechslungsreiches Gelände am Nösslachjoch, nicht nur für TourengeherWom Wind geprägte LandschaftDer Wind hat seine Spuren am Gipfelkreuz des Nösslachjoch hinterlassen

Einen Kommentar schreiben